Banner
BayernJudo.de: Schüler des Clavius-Gymnasiums in Bamberg organisieren ein Judo-Turnier als Seminararbeit
Aus den Bezirken / Oberfranken
Montag, 12.7.2010 - 22:27 Uhr

Sport und Schule - 15 Punkte für ein Judo-Turnier

Schüler des Clavius-Gymnasiums in Bamberg organisieren ein Judo-Turnier als Seminararbeit

Die Idee war ebenso einfach wie genial. Was lag näher für Laura Böhm, einer Judoka mit Leib und Seele und erfolgreichen Wettkämpferin, als selbst einmal ein Turnier für den Judonachwuchs aus dem Bamberger Raum zu organisieren und dafür im Rahmen einer Seminararbeit der 11. Klasse auch noch eine gute Note einzuheimsen.

Und die hat sie sich redlich verdient nach dem von ihr und ihren beiden Mitstreitern Alex Burkard und Philipp Glücker geradezu professionell veranstalteten „CG-Turnier“ für die Altersklassen U12 und U15 am Freitagnachmittag in der Turnhalle der Gangolfschule in Bamberg. Unter den kritischen Augen ihres Seminarleiters, Studiendirektor Christian Lang, Fachbetreuer für Sport am Clavius-Gymnasium, konnten die drei Gymnasiasten nicht weniger als 47 Judokas aus der Region willkommen heißen. „Ich selbst spiele ja kein Judo“, so Alex Burkard bei der Begrüßung. Umso erstaunlicher, was die drei unter Laura Böhms fachkundiger Anleitung auf die Beine gestellt hatten. „Da könnte sich so mancher Veranstalter eine Scheibe abschneiden“ war die Meinung der Betreuer und Eltern der jungen Nachwuchssportler, denn die sonst so lästigen Wartezeiten gab es bei diesem Turnier kaum. Zügig wurden das Abwiegen der Sportler und die Kämpfe durchgezogen. Die ehrenamtlichen Helfer einschließlich Kampfrichter und Kampfrichtertischbesetzung waren bestens instruiert und selbst die Siegerehrung mit Urkunden und kleinen Naschereien ließ nach der letzten Begegnung nicht lange auf sich warten. Auch sonst weniger wettkampforientierte



Die Wettkampfteilnehmer der Altersklasse U12

Judokas aus Bamberg und Umgebung nahmen teil und trafen dabei auch auf routinierte Kämpfer, die moderat zu Werke gingen, so dass unabhängig von Sieg und Niederlage alle ihren Spaß daran hatten, sich in einem sportlich fairen Wettkampf zu messen. Der ein oder andere stand dabei erstmals bei einem Turnier auf der Matte und dürfte so seine Freude am Wettkampfjudo entdeckt haben.

Fünf erste Plätze erkämpften sich die Teilnehmer des ASV Naisa Ellerntal, vier die des Post-SV Bamberg und zwei die des 1. JC Oberhaid. Acht Sportler wurden für das von ihnen gezeigte Judo mit dem Technikerpreis ausgezeichnet. Einigkeit bestand am Ende darüber, dass dieses Turnier künftig regelmäßig im Terminkalender der Bamberger Judokas stehen sollte und - dass das CG-Schülertrio um Laura Böhm die volle Punktezahl für diese Seminararbeit verdient hat. Das sah offensichtlich auch Seminarleiter Lang so, denn soeben entnehmen wir einem Gästebucheintrag von Laura, dass ihre Arbeit mit der Bestnote von 15 Punkten (1+) bewertet wurde.



Das Organisatorenteam um Laura Böhm (hinten Mitte) mir den Erstplatzierten der U15

Otto Heyder

[Druckansicht]

SUCHE: