Banner
BayernJudo.de: Hohe Trainingsintensität vertreibt Ferienmüdigkeit
Sportgeschehen / U14
Dienstag, 21.9.2010 - 23:18 Uhr

BJV-Wochenendlehrgang FU 14 in Mainburg

Hohe Trainingsintensität vertreibt Ferienmüdigkeit

Vom 17. bis 19. September 2010 fand der BJV-Wochenendlehrgang der FU 14 zur Vorbereitung der Einzelmeisterschaften in Mainburg statt.

Die 22 eingeladenen Mädels wurden von Steffen Skaper, BJV-Landestrainer FU 14, Alexander Hauf, Vorstandsmitglied des TSV Mainburg, und Daniel Reiser, Abteilungsleiter Judo, im super ausgestatteten Dojo des TSV Mainburg begrüßt.

Bereits kurz nach der Anreise mussten die jungen Athletinnen auf der Matte 100 % geben. Vielen steckte die Ferienmüdigkeit noch sichtlich in den Knochen. Nach dem Abendessen ging es nochmal auf der Matte zur Sache. Steffen Skaper forderte die Athletinnen in einem hohen Maß konditionell und koordinativ. Um 22.30Uhr lagen alle erschöpft in ihren Schlafsäcken.

Am Samstagmorgen stand bereits sehr früh die erste Einheit auf dem Plan. Drei weitere Trainingseinheiten sollten folgen und haben einige Teilnehmerinnen an ihre Grenzen stoßen lassen, aber auch wieder ein Stück weit zu ihrer Höchstform verholfen. Am nächsten Morgen ging es wie gewohnt, mit Frühsport, los. Bei 3 °C liefen sich die Athletinnen auf der Aschebahn warm. Mit der letzten Trainingseinheit, bei der Randori-Formen im Vordergrund standen, ging der Wochenendlehrgang dem Ende entgegen.

Wir bedanken uns bei dem TSV Mainburg, insbesondere bei Alexander Hauf, für die super Organisation und den reibungslosen Verlauf unserer Veranstaltung vor Ort!

Kati Hübner
Stellv. Jugendreferentin w

[Druckansicht]

SUCHE: