Banner
BayernJudo.de: Medaillen für Thomas Bauer, Astrid Garmeier und Stefan Grunert
Sportgeschehen / Verschiedene
Mittwoch, 29.9.2010 - 21:57 Uhr

Deutsche Polizeimeisterschaften am 22./23. September in Oranienburg

Medaillen für Thomas Bauer, Astrid Garmeier und Stefan Grunert

Bei den alle zwei Jahre stattfindenden Deutschen Polizeimeisterschaften errangen die bayerischen Sportler 3 Medaillen. Roland Färber berichtet.

Bei den Meisterschaften waren folgende Verbände mit aktiven Kämpfern und Kampfrichter vertreten: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen, Brandenburg und Bundespolizei.

Bayern stellte insgesamt 20 Wettkämpfer und Wettkämpferinnen, unterstützt von Mannschaftsführer Hannes Daxbacher und dem Betreuer Robert Spengler.

Die 2 Tage andauernden Kämpfe standen auf sehr hohem Niveau. Im Teilnehmerfeld von 180 Wettkämpfern befanden sich zahlreiche deutsche Top-Athleten.

Nicht zu vergessen, die Kämpfe fanden unter den kritischen Augen des Vorsitzenden des Deutschen Sportkuratoriums Günter Neureuther statt.



Bayern stellte für diese anspruchsvolle Meisterschaft 4 Bundeskampfrichter. Dies waren (auf dem Bild von links nach rechts): Klaus Pfaffl, Herbert Eberlein, Peter Leirich und Roland Färber.

Nach zwei anstrengenden Wettkampftagen konnte die bayerische Mannschaft einen 2. Platz und zwei 3. Plätze erringen und war somit nicht ganz so erfolgreich wie in den zurückliegenden Jahren.

Die Silbermedaille erkämpfte sich Thomas Bauer in der Gewichtklasse -60 kg und jeweils eine Bronzemedaille ging an Astrid Garmeier (-78 kg) und an Stefan Grunert (-90 kg). Jeweils 5. Plätze erkämpften sich: Stefanie Klinger (-52 kg), Melanie Breitsameter (-70 kg), Johann Baumann (-60 kg), Thomas Prinner (-66 kg) und Andreas Lehe (-100 kg). In der Mannschaftswertung erreichte die Bayernmannschaft den 6. Platz.

Roland Färber
Bezirksvorsitzender Unterfranken

[Druckansicht]

SUCHE: