Banner
BayernJudo.de: Doppel-Titelverteidigung am Samstag?
Personen
Sonntag, 21.11.2010 - 00:54 Uhr

Hohe Ehrung fr erfolgreiche G-Judoka

Doppel-Titelverteidigung am Samstag?

Eine ganz besondere Ehrung gab es am 13. November für neun G-Judoka. Aufgrund ihrer großen Erfolge bei den Deutschen Meisterschaften – insbesondere der Gewinn der Deutschen Verbands-Mannschaftsmeisterschaft 2009 – wurde den Judoka der nächsthöhere Kyu-Grad verliehen.

Im Rahmen des Bayernkader-Trainings in Ingolstadt ließ es sich der BJV-Präsident Raimund Kronawitter nicht nehmen, höchstpersönlich diese – seltene – Ehrung vorzunehmen.

Sehr gut vorbereitet moderierte er mit Rückblick auf den gewonnenen Finalkampf gegen NRW die einzelnen Ehrungen und konnte es sich nicht verkneifen, den Judoka nicht nur viel Erfolg für die am 20. November bevorstehenden Verbands-Mannschaftsmeisterschaft zu wünschen, sondern auch die Titelverteidigung. „Das wäre schon toll, wenn zeitgleich der TSV Abensberg und die Bayerische G-Judo-Auswahl Deutscher Meister werden“.

Ihren neuen Kyu-Grad durften sich folgende Athleten gleich voller Stolz zum Training umbinden:



(Mit den Urkunden von links nach rechts stehend zuerst):

Roman Peter (SF Harteck) 3. Kyu; Benjamin Binder (SF Harteck) 1. Kyu; Bernd Hadwiger (MTV Ingolstadt) 4.Kyu;
2. Reihe: Jochen Brezina (MTV Ingolstadt) 3. Kyu; Benjamin Baumgartner (SF Harteck) 4. Kyu; Nikoleta Zervou (SF Harteck) 4.Kyu; Christian Frieder (MTV Ingolstadt) 3. Kyu; nicht auf dem Bild Michael Meßerer (SF Harteck) 2. Kyu.


Oben links BJV-Präsident Raimund Kronawitter und der stellvertretende Ressortleiter Breitensport Alwin Brenner sowie rechts Hansjörg Bauer, Trainer G-Judo beim MTV Ingolstadt

Alwin Brenner
stv. Breitensportreferent

[Druckansicht]

SUCHE: