Banner
BayernJudo.de: Simon Glockner wird Deutscher Meister
Sportgeschehen / U20
Montag, 7.3.2011 - 00:13 Uhr

DEM U20 1. Wettkampftag

Simon Glockner wird Deutscher Meister

An diesem Wochenende fanden in Herne die Deutschen Meisterschaften der Junioren statt. Mit Simon Glockner konnte Bayern am ersten Tag den ersten Titel gewinnen. Valentin Larasser konnte das gute Abschneiden der Jungs mit einem dritten Platz noch bestätigen. Dazu kommen noch zwei 5. Plätze durch Claudia Fink und Jessica Weiniger, sowie zwei 7. Plätze durch Laura Böhm und Alexander Pregler.

In der Klasse -90kg ging Simon Glockner (TSV München-Großhadern) als einer der klaren Titelfavoriten in den Wettkampf. Durch überzeugende Siege über Weil (Hessen) durch Haltegriff, Winkler (Brandenburg) mit Yuko für Ko-Uchi-Gari zog Simon in das Poolfinale ein. Hier bezwang er seinen Gegner Barg (Niedersachsen) erneut überzeugend und stand somit im Halbfinale Galandi (Brandenburg) gegenüber. Auch diesen besiegte er klar mit O-Soto-Gari und anschließendem Haltegriff, was für Simon den Finaleinzug bedeute. Hier stand ihm mit Bauer erneut ein Brandenburger gegenüber. Mit einem Wazaari für Uchi-Mata ging Simon in Führung und konnte diese noch mit einem Yuko für Haltegriff erhöhen. Der Kampfverlauf wurde danach ausgeglichener, da Bauer seine Angriffsfrequenz zu erhöhen versuchte. Simon jedoch lies sich auch in diesem Kampf nicht aus seinem Konzept bringen und konnte kurz vor Ende der Kampfzeit seinen Gegner noch mit Tani-Otoshi werfen, wofür ihm ein Ippon und somit der vorzeitige Sieg zugesprochen wurde.


Simon Glockner, Deutscher Meister -90kg, mit Landestrainer Ralf Matusche

Valentin Larasser (TSV Grafing) und Sandro Schreiner (TSV Grafenau) gingen beide als bayerische Medaillenhoffnung in ihrer Gewichtsklasse -73kg an den Start. Sandro begann das Turnier mit einem Auftaktsieg über Czybulka (Brandenburg), bevor sich in Runde zwei dem späteren Deutschen Meister, Robin Gutsche (NRW), geschlagen geben musste. Valentin begann das Turnier ebenfalls sicher mit Siegen über Schroettke (Hamburg), Zeiner (Hessen) und Buscher (NRW), bevor er sich Hellinger (NRW) im Halbfinale durch einen Würger geschlagen geben musste. Sandro konnte sich nach seiner Zweitrunden-Niederlage in der Trostrunde jedoch nochmals richtig motivieren und besiegte Hofäcker (Pfalz) im Golden Score mit Wazaari und Welzk (Schleswig-Holstein) genauso sicher, wie im Trostrundenfinale Herkenrad (NRW) mit Würger. Damit stand Sandro im kleinen Finale. Hier traf er nun auf Valentin, welcher nach gut 2 Minuten die Chance im Boden zu einem Haltegriff nutzte, und Sandro daraus nicht mehr entkommen lies. Valentin wurde damit 3., Sandro 5.


Siegerpodest -73kg mit Valentin Larasser (4. v. links) und Sandro Schreiner (2. v. rechts)


Claudia Fink (TV Altdorf), 5. Platz -52kg
Claudia Fink (-52kg, TV Altdorf) konnte auf ihrer ersten U20-Deutschen mit einem Sieg über Nicolas (Brandenburg) und Simon (Thüringen) überraschend das Halbfinale erreichen. Dort musste sie sich der starken Württembergerin Pfeifer geschlagen geben und traf im kleinen Finale auf Schuldt (NRW). Diese Gegnerin hatte im Kampf vorher bereits Laura Böhm (Post SV Bamberg) aus dem Turnier und auf Platz 7 verwiesen, und konnte nun auch noch gegen Claudia gewinnen und somit blieb für sie ein trotz allem guter 5. Platz. Laura Böhm hatte sich nach einem Freilos und einem Sieg über Kaiser (Mecklenburg-Vorpommern) in das Poolfinale vorgekämpft, wo sie gegen Coban (Baden) verlor. In der Trostrunde konnte Laura gegen Ulbrich (Niedersachsen) gewinnen, bevor sie im Trostrundenfinale eben gegen Schuldt verlor.


Jessica Weininger (TSV Grafenau), 5. Platz bis 70kg
Ebenfalls für eine Überraschung sorgte bis 70kg Jessica Weininger (TSV Grafenau). Auf ihrer ersten Deutschen Meisterschaft kämpfte sich die junge Niederbayerin mit Siegen über Schmidt (Thüringen) und Krause (NRW) bis in das Halbfinale vor. Hier musste sich der späteren Siegern Jeske (NRW) genauso beugen, wie im kleinen Finale Wehmeyer (NRW). Der 5. Platz ist hoffentlich eine Andeutung für das Potenzial, was in Jessica noch schlummert.

Alexander Pregler (FC Rötz) musste sich -66kg nach deutlichen und schnellen Auftaktsieg über Ferrara (Hessen) in der zweiten Runde dem späteren Meister Shitov (Hamburg) geschlagen geben. In der Trostrunde musste Alexander dann, nach einem Sieg über Kuger (NRW), eine weitere Niederlage im Trostrunden Finale gegen Häckel (Württemberg) hinnehmen und wurde 7.

Maria Graf (TSV München-Großhadern) wurde nach einem Sieg über Berns (NRW) und einer Niederlage gegen Holonics (Sachsen) in der Hauptrunde, sowie einem Sieg über Wieddekind (Hessen) und einer erneuten Niederlage in der Trostrunde gegen Häcker (Hamburg) ebenfalls 7.

Frauke Vortmann
stellv. Referentin Leistungssport

[Druckansicht]

SUCHE: