Banner
BayernJudo.de: SF Harteck siegt deutlich überlegen gegen den TSV Mainburg
Sportgeschehen / Liga
Sonntag, 13.3.2011 - 23:58 Uhr

Bayernliga der Männer

SF Harteck siegt deutlich überlegen gegen den TSV Mainburg

Am vergangenen Wochenende trennten sich die SF Harteck und der TSV Mainburg in der Bayernliga der Männer mit einem 15:4-Ergebnis. Bericht, Tabelle und Fotos jetzt online.

Eigentlich hatten wir geplant nach der Ressortsitzung des Medienteams die Landesligabegegnung Post SV München gegen den TuS Bad Aibling zu besuchen, um dort einige Actionfotos zu machen. Doch als wir ankamen, standen wir vor einer leeren Halle und mussten feststellen, dass der Kampftag ausfällt. Kurz entschlossen fuhren wir weiter zur nahe gelegenen Halle der SF Harteck, wo die Bayernligabegegnung SF Harteck gegen den TSV Mainburg ausgetragen wurde. Leider verpassten wir aufgrund unserer Fehlfahrt den ersten Durchgang.

Trotzdem hier eine kurze Zusammenfassung:
Die Gewichtsklasse über 90 kg eröffnete die Begegnung. Hier standen sich im ersten Kampf Sebastian Siml und Thomas Glaß und im Zweiten Konrad Baur und Michael Graßl gegenüber. Beide Punkte gingen an Harteck (2:0). Stefan Schneider holte anschließend bis 66 kg den nächsten Sieg gegen Florian Semsch (3:0), ehe der TSV Mainburg seinen einzigen Zähler im ersten Durchgang einfuhr im Duell Johannes Wendlinger gegen Florian Birner (3:1). Herbert Baur punktete gegen Johann Kargl ebenso wie Florent Barzic gegen Thomas Augustin (5:1). Bis 73 kg holte sich Zurab Partsikanashvili den Sieg gegen Werner Gruber (6:1). Auch die letzten drei Kämpfe, Benjamin Geirhos gegen Ilhan Mustafa, Maximilian Brettner gegen Andreas Waldinger und Florian Lackner gegen Dominik Haslinger, gingen an die Münchner, so dass zur Pause ein Zwischenstand von 9:1 zu Buche stand.

Im zweiten Durchgang live dabei, eröffnete wiederum das Schwergewicht. Sebastian Siml holte sich gegen Michael Graßl den Sieg bereits nach 57 Sekunden mit einem schönen Ippon (10:1). Benjamin Martan und Johann Kargl trennten sich nach Ablauf der Kampfzeit leistungsgerecht unentschieden (10:1). Jetzt versuchten die Gäste nochmals anzugreifen und holten drei Siege in Folge. Ilhan Mustafa punktete gegen Stephan Laut, ebenfalls einen Ippon zugesprochen bekam Florian Semsch gegen Johannes Wendlinger. Thomas Augustin hielt Christoph Henze mit einem starken Haltegriff, aus dem sich dieser nicht mehr befreien konnte (10:4). Den schnellsten Kampf des Tages machte Florent Barzic gegen Thomas Glaß in nur 27 Sekunden (11:4). Einen optisch beeindruckenden Fight lieferten sich Zurab Partsikanashvili und Florian Birner. Beide zeigten Judo auf höchstem Niveau und setzten eine Technik nach der anderen an. Leider konnte keiner der Beiden eine höhere Wertung als Yuko erzielen und so stand es nach Ende der Kampfzeit 4 Yuko gegen 3 Yuko für Harteck (12:4). Ebenfalls in der Gewichtsklasse bis 73 kg duellierten sich Thomas Fottner und Werner Gruber. Hier ging der Punkt an die Heimmannschaft der SF Harteck (13:4), genauso wie bei den beiden letzten Begegnungen Gerhard Baur gegen Christoph Strebl und Florian Lackner gegen Andreas Waldinger (15:4).
























Weitere Fotos unter: judo-muc.de

Weitere Ergebnisse vom 3. Kampftag
TG Landshut : JV Ammerland-Münsing, 17:3 (162:30)
Bushido Amberg : FC Rötz, 12:8 (112:80)
TSV Peiting : PTSV Hof, 11:8 (107:72)
SF Harteck : TSV Mainburg, 15:4 (145:40)

Tabelle:
1. SF Harteck
2. TG Landshut
3. Bushido Amberg
4. TSV Peiting
5. PTSV Hof
6. TSV Mainburg
7. FC Rötz
8. JV Ammerland-Münsing

Oliver Lang, Claudia Plötz
BJV-Presseteam

[Druckansicht]

SUCHE: