Banner
BayernJudo.de: Heißes Duell in der Bayernliga
Sportgeschehen / Liga
Sonntag, 10.4.2011 - 19:48 Uhr

Spitzentreffen TG Landshut gegen SF Harteck München

Heißes Duell in der Bayernliga

Von Anfang an war klar, dass die Zuschauer ein spannendes Duell erwartet, denn der Tabellenführer, SF Harteck München, traf auf den Zweiten der Tabelle, nämlich auf die TG Landshut. Erst der letzte Kampf entschied, wer die beiden Punkte mit nach Hause nehmen durfte.



1. Durchgang

Sebastian Schmieder und Florian Lackner eröffneten das Spitzenduell in der Gewichtsklasse bis 81 kg. Bereits nach 1:28 Minuten gelang Lackner ein Haltegriff, aus dem sich Schmieder nicht mehr befreien konnte (0:1).



Den Ausgleich für Landshut erzielte Rainer Neumaier gegen Maximilian Brettner mit einer Würgetechnik (1:1). Bis 73 kg dominierte Zurab Partsikanashvili deutlich gegen Josef Sellmaier und warf diesen nach 20 Sekunden mit einem sehenswerten Uchi-mata (1:2). Nicht so gut für die Isar-Städter lief es auch im zweiten Duell der 73er-Klasse. Eugen Makaritsch unterlag Daniel Wächter mit einem Haltegriff (1:3). Jürgen Neumaier führte gegen Sebastian Siml einen taktisch klugen Kampf, hatte jedoch am Ende keine Chance gegen den körperlich überlegenen Gelb-Schwarzen (1:4).



Kai Sonne und Konrad Baur trennten sich unentschieden (1:4). Zu diesem Zeitpunkt schien es, als wären die Niederbayern chancenlos, doch nun wendete sich das Blatt. Andreas Neumaier konnte den starken Angriffen von Herbert Baur geschickt ausweichen und siegte nach vierminütiger Kampfzeit mit einem Ko-uchi-maki-komi (2:4).





Auch die nächsten beiden Zähler in den Begegnungen Sebastian Hölzl gegen Florent Barzig und Dominic Boger gegen Stefan Laut gingen auf das Landshuter Punktekonto (4:4). Den schnellsten Ippon des Tages warf Alexander Selwitschka gegen Stefan Schneider. Ein lehrbuchmäßiger Ko-soto-gake brachte die Rot-Weißen zur Pause die Führung (5:4).

2. Durchgang

Um 17.00 Uhr eröffnete wiederum Sebastian Schmieder den Durchgang. Diesmal gegen Maximilian Brettner. Schmieder ließ sich trotz Waza-ari-Rückstand nicht einschüchtern und konterte Brettner nach einem missglückten Wurfansatz (6:4). Alexander Hauptner unterlag dem erfahreneren Florian Lackner mit Haltegriff (6:5). Einen optisch eindrucksvollen Fight lieferten sich Josef Sellmaier und Daniel Wächter. Beide zeigten starke Ansätze, die größtenteils ohne Wertung blieben. Letztendlich war es Wächter, der mit einer Gegendreh-Technik zum Erfolg kam (6:6).



Eugen Makaritsch unterlag Zurab Partsikanashvili (6:7), ehe Rainer Neumaier gegen Konrad Baur für eine Sensation sorgte. Der Landshuter, der normalerweise bis 81 kg startet, besiegte im Schwergewicht den Münchener Athleten. Sicherlich denkt jeder sofort an eine Fußtechnik, aber nein, es war eine Aushebetechnik! Neumaier hat den körperlich überlegenen Baur mit einem Te-guruma auf die Matte geworfen und sich somit unter dem Jubel der Zuschauer verdient den Sieg geholt (7:7).



In der zweiten Schwergewichtsbegegnung punktete Sebastian Siml gegen Kai Sonne, der aufgrund einer direkten Beingreifaktion disqualifiziert wurde (7:8). Die nächsten beiden Duelle gingen über die volle Kampfzeit von fünf Minuten. Andreas Neumaier siegte mit einem Yuko-Vorsprung für eine gelungene Beintechnik gegen Florent Barzic (8:8).



Sebastian Hölzl musste sich dagegen mit einem Waza-ari-Rückstand gegen Herbert Baur geschlagen geben (8:9).





Dem deutlich jüngeren Dominic Boger gelang ein toller De-ashi-barai gegen Adolf Piprek (9:9), was den Ausgleich brachte und die Spannung erhöhte. Nun hatten es Alexander Selwitschka und Stefan Laut in der Hand über Sieg und Niederlage der kompletten Begegnung zu entscheiden. Selwitschka nutzte nach knapp einer Minute die Situation für einen Tomoe-nage, bei dem sein Gegenüber mit dem ganzen Rücken auf die Tatami fiel und den Endstand von 10:9 für die Landshuter brachte.







Weitere Ergebnisse des 5. Kampftages:
TSV Peiting - Bushido Amberg 14:5 (132:50)
JV Ammerland Münsing - TSV Mainburg 8:11 (77:110)
PTSV Hof - FC Rötz 14:6 (120:60)
TG Landshut - SF Harteck München 10:9 (90:87)

Tabelle:
1. SF Harteck München
2. TG Landshut
3. TSV Peiting
4. PTSV Hof
5. TSV Mainburg
6. Bushido Amberg
7. FC Rötz
8. JV Ammerland-Münsing

Alle Ergebnisse in der BJV-Liga-Datenbank.


Claudia Plötz

[Druckansicht]

SUCHE: