Banner
BayernJudo.de: Silber für Philine Falk
Sportgeschehen / U17
Dienstag, 26.4.2011 - 21:36 Uhr

European Cup Top Ranking U17 Teplice

Silber für Philine Falk

Beim European Cup im tcheschen Teplice waren auch etliche bayerische Judoka der am Start. Mit einem 2. Platz durch Philine Falk (-40kg, TSV München-Großhadern), 3. Plätzen durch Theresa Stoll (-52kg, TSV München-Großhadern) und Lisa Dollinger (-70kg, TV Kaufbeuren) sowie einem 5. Platz durch Amelie Stoll (-52kg, TSV München-Großhadern) konnten die Mädels ein super Ergebnis erkämpfen. Die bayerischen Jungs konnten sich leider in den zum teil extrem großen Teilnehmerfeldern (z.B. -55kg 64 Starter) nicht platzieren.


Philine Falk (TSV München-Großhadern), 2. -40kg
Für Philine Falk begann das Turnier mit einem Freilos, bevor sie sich mit Ippon gegen Guliyeva (Aserbeidschan) durch setzte. Auch ihr Halbfinale gegen Karassaikyzy (Kasachastan) konnte Philine mit Ippon gewinnen und dadurch in das Finale einziehen. Hier traf sie auf die Rumänin Barna, der sie jedoch leider mit Ippon unterlag und somit 2. wurde.


Theresa Stoll (TSV München-Großhadern); 3. -52kg
Theresa Stoll musste gleich in ihrem ersten Kampf eine Niederlage gegen Syrovatska (Ukraine) mit Yuko hinnehmen, und danach lange um ein weiterkommen zittern. Da die Ukrainerin jedoch Poolsiegerin wurde, durfte Theresa erneut in das Wettkampfgeschehen eingreifen. Die Wut im Bauch setzte sie in der Trostrunde dann gleich in mehrere Ipponsiege gegen Chmelarova (Tschechei), Renshall (Großbritannien) und Bleischmidt (Deutschland) um. Somit stand Theresa im Trostrundenfinale, wo sie mit Dzavbatyrova auf die nächste deutsche traf. Aber auch diese wurde von Theresa mit Ippon besiegt und somit stand Theresa im Kampf um Bronze. Und hier, wie könnte es auch anders sein, traf sie auf ihre Schwester Amelie.
Amelie Stoll (TSV München-Großhadern), 5. -52kg
Amelie Stoll hatte sich nach einem Freilos mit Ippon-Siegen über Overstraeten (Belgien) und Merklova (Tschechei) in das Poolfinale der Hauptrunde vorgekämpft. Auch die dortige Gegnerin Balasoiu (Rumänien) wurde von Amelie durch Yuko besiegt. Im Halbfinale jedoch, musste sich Amelie der Brasilianerin Sena mit Ippon beugen und stand somit ihrer Schwester im kleinen Finale gegenüber. Das Duell der beiden Schwestern war ausgeglichen und es konnte sich weder Amelie noch Theresa einen Wertungsvorteil erkämpfen, so das es auch nach Ablauf der Golden Score Zeit noch unentschieden stand, und die Kampfrichter abermals das Urteil fällen mussten, und sich für Theresa als Siegerin entschieden.

Ihren Auftaktkampf gegen Takacs (Ungarn) konnte Lisa Dollinger mit Ippon gewinnen, musste sich dann jedoch der Britin Awiti Alcaraz ebenfalls mit Ippon geschlagen geben. Da diese aber Poolsiegerin wurde, ging das Turnier auch für Lisa in der Trostrunde weiter. In die Trostrunde startete Lisa mit einem Freilos, bevor sie Cherniyenko (Kasachstan) und im Trostrundenfinale Wagner (Deutschland) mit Ippon bezwang. Im kleinen Finale traf Lisa nun auf Siroki (Ungarn), die aber ebenfalls von Lisa mit Ippon bezwungen wurde.

Alle anderen BJV-Starter konnten sich leider in den großen und starken Teilnehmerfeldern trotz guter Leistung und teilweise auch vieler gewonnener Kämpfe nicht Platzieren.

Frauke Vortmann
stellv. Referentin Leistungssport

[Druckansicht]

SUCHE: