Banner
BayernJudo.de: Vier Medaillen für Bayern
Sportgeschehen / U14
Sonntag, 15.5.2011 - 16:35 Uhr

Süddeutsche Vereinsmannschaftsmeisterschaften U14

Vier Medaillen für Bayern

Auf der höchsten Ebene der U14, der süddeutschen Meisterschaft, begegneten sich gestern die besten Mannschaften aus dem Süden Deutschlands. Vier der acht Medaillen gingen an bayerische Mannschaften: Silber für den TV Jahn Nürnberg-Schweinau, Bronze für den TSV Abensberg, den TSV Großhadern und den 1. JC Münchberg.

In der FU14 qualifizierten sich für dieses "Finale" die Kampfgemeinschaft des SV Neuhaus und des TSV Altenfurt, der TSV Großhadern, der TSV Abensberg und der 1. JC Münchberg. In spannenden Vorrundenkämpfen konnten sich zwei bayerische Vereine bis ins Halbfinale vorkämpfen. Der TSV Großhadern sowie die Kampfgemeinschaft SV Neuhaus/TSV Altenfurt kamen leider nicht aus ihren Pools heraus und beendeten die Meisterschaft mit Platz 7.

Im ersten Halbfinale traf der TSV Abensberg auf das Judo-Team Steinheim. Nach hochkarätigen Duellen stand es 4:4, Unterbewertung 35:40, für die württembergischen Mädels. Somit sicherte sich die Mannschaft um Torsten Guttzeit Bronze.

Das zweite Halbfinale bestritten der 1. JC Münchberg und der SV Böblingen. Nachdem die Münchberger bereits mit 2 Punkten führten, holten die Württemberger enorm auf. Endstand 2:5 für den SV Böblingen. Somit sicherten sich die Mädels um Trainer Florian Schneider ebenfalls Bronze!

Herzlichen Glückwunsch an die Teams!

Ergebnisse:
1. Platz SV Böblingen
2. Platz JT Steinheim
3. Platz 1. JC Münchberg
3. Platz TSV Abensberg
5. Platz BC Karlsruhe
5. Platz ASV Eppelheim
7. Platz KG TSV Altenfurt / SV Neuhaus
7. Platz TSV Großhadern



In der MU14 waren ebenfalls vier bayerische Mannschaften qualifziert: der TSV Großhadern, der TV Jahn Nürnberg-Schweinau, der TSV Unterhaching und der TSV Abensberg.

Hier konnte sich der TSV Großhadern mit Siegen über den TSV Unterhaching (4:2, 40:15), die TSG Backnang (6:0, 50:0) und den BC Karlsruhe (4:2, 35:20) ins Halbfinale vorkämpfen. Dort trafen die Großhaderner Jungs auf die des TV Jahn Nürnberg-Schweinau, die mit Siegen gegen den BC Offenburg (5:3, 47:30), den TSV Abensberg (5:2, 50:15) und eine Niederlage gegen den VfL Sindelfingen (1:6, 5:55) ebenfalls das Halbfinale erreichten.

Den Sieg holte sich in diesem rein bayerischen Halbfinale der TV Jahn Nürnberg-Schweinau. Im Finale standen dann erneut die Poolgegner vom VfL Sindelfingen auf der Matte. Doch leider war auch dieses Mal das Glück nicht auf der Seite der Nürnberger, die trotzdem hoch erfreut ihre Silbermedaille und damit den Lohn für ihre gute Nachwuchsarbeit entgegennehmen durften.

Ergebnisse:
1. Platz VfL Sindelfingen
2. Platz TV Jahn Nürnberg-Schweinau
3. Platz TSV Großhadern
3. Platz BC Karlsruhe
5. Platz TSG Backnang
5. Platz BC Offenburg
7. Platz TSV Unterhaching
7. Platz TSV Abensberg


Kati Hübner / Nick Cariss
stv. Jugendreferentin (w) / stv. Jugendreferent (m

[Druckansicht]

SUCHE: