Banner
BayernJudo.de: Alexandra Sebald trainiert den Judo-Nachwuchs
Aus den Bezirken / Oberbayern
Mittwoch, 18.5.2011 - 10:16 Uhr

BJV-Tageslehrgang in Unterhaching

Alexandra Sebald trainiert den Judo-Nachwuchs

Seit Jahren sind Dominik Wurzer und seine Judofreunde vom TSV Unterhaching Stammgäste bei den BJV-Tageslehrgängen, die in Oberbayern stattfinden. Da lag es nahe, mit einem Tageslehrgang auch einmal „Münchener Terrain“ zu betreten. Gesagt – getan: Mit dem Unterhachinger Judochef Andreas Hofreiter, der auch Bezirksvorsitzender in München ist, wurde der Lehrgang verabredet.

Als Referentin konnte Alexandra Sebald vom TSV Grafing gewonnen werden, die Deutsche Meisterin der Frauen 2010, die neben der eigenen Leitungssportkarriere und nationalen und internationalen Erfolgen mittlerweile auch als Kampfrichterin und in der Trainerschiene aktiv ist.

Dass sie trotz prall gefülltem Terminkalender Zeit für den Judonachwuchs findet, ist bemerkens- und anerkennenswert: „Ich mache das gerne“, so die sympathische Athletin, die ein Lehramtsstudium anstrebt.

Zahlreiche Spiele und ein anspruchsvolles Judoprogramm erwarteten die Teilnehmer: Seoi-Nage, Sode-Tsuri-Komi-Goshi und Sankaku-Techniken, alles in verschiedenen Varianten.

Unterstützt wurde sie von den Trainern Sonja Weissensteiner aus Gröbenzell und Stephan Goldammer aus Großkarolinenfeld.

Gegen Ende des Training standen noch zwei wichtige Dinge an: Die Wiederholung der erlernten bzw. geübten Techniken – mit erstaunlich gutem Ergebnis – und ein gemeinsames Dehnen zum „Cool-down“.

Die vor allem aus der U15 stammenden Teilnehmer waren begeistert und so wurden zwei Dinge beschlossen: Wir kommen wieder nach Unterhaching und hoffen, einmal wieder einen tollen Judotag mit Alex Sebald verbringen zu dürfen.



















Fotos: Klaus Mager und Denis Weisser

Denis Weisser
Bezirksvorsitzender Oberbayern

[Druckansicht]

SUCHE: