Banner
BayernJudo.de: Bruno Gründemann ist von uns gegangen
Aus den Bezirken / Oberpfalz
Montag, 30.5.2011 - 09:49 Uhr

Nachruf

Bruno Gründemann ist von uns gegangen

Am 24.05.2011 verstarb unser Sportkamerad Bruno Gründemann. Mit ihm hat der Judobezirk Oberpfalz und der Bayerische Judo-Verband nicht nur einen seiner Pioniere, sondern auch einen vorbildlichen, fachkundigen und engagierten Funktionär und Sportler verloren.

Die Verdienste von Bruno Gründemann, einem Mann der ersten Stunde, zu würdigen, würde Seiten füllen. Den meisten Judokas war "der Bruno" durch seine Tätigkeit als Prüfungsreferent sowie als Kyu- und Dan-Prüfer bekannt. Seit Anfang der siebziger Jahre war der Amberger in diesem Bereich, zuerst als DDK-Beauftragter und seit der Ablösung des DDK, als Prüfungsbeauftragter des Bezirks im Bayerischen Judo-Verband bis 2005 tätig.

Dass Gründemanns Engagement als Übungsleiter und Trainer über Jahrzehnte hinweg mit zahlreichen Deutschen Meistertiteln seiner Schützlinge gekrönt war und dennoch weniger bekannt ist, mag in seiner bescheidenen Art - nicht sich selbst in den Vordergrund zu stellen - begründet sein. Auch als Inhaber des höchsten, mit Prüfung zu erreichenden Dangrades war Bruno Gründemann stets darauf aus, Neues zu lernen, dabei bedacht, nicht unkritisch jedem Modetrend hinterherzulaufen. Seine Stärke war es aber auch, traditionelle Werte hoch zu halten und sein Wissen und Können weiterzugeben.

Nur den älteren Judokas mag Bruno Gründemann noch als Kampfrichter und aktiver Kämpfer in Erinnerung sein. In "seiner" Gewichtsklasse -78 kg war Bruno Gründemann in den 70er bis Mitte der 80er Jahre in fast ununterbrochener Serie in der Oberpfalz ungeschlagener Bezirksmeister.


Bruno Gründemann
Der Bayerische Judo-Verband hat im Jahr 2005 Bruno Gründemann mit seiner höchsten Auszeichnung, der Ehrennadel des BJV in Gold mit Kranz geehrt.










Wir werden ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Wolfgang Baumann

[Druckansicht]

SUCHE: