Banner
BayernJudo.de: TSV Abensberg siegt gegen den JC Wiesbaden
Sportgeschehen / Liga
Montag, 30.5.2011 - 21:04 Uhr

Trotz fehlender Athleten gut aufgestellt

TSV Abensberg siegt gegen den JC Wiesbaden

Trotz des Grand Slams in Moskau und des Fehlens einiger Abensberger Top-Athleten hat der TSV Abensberg am Samstag in der eigenen Halle gegen den JC Wiesbaden mit 8:5 gewonnen. Auch Trainer und Coach Ivan Radu steuerte einen Sieg bei.

Mit Fotos von Oliver Lang.

Der erste Durchgang verlief äußerst erfolgreich. Dominik Gerzer und Florian Germroth holten zwei Auftaktsiege. Fabian Seidlmeier musste gegen Javier Ramirez drei Bestrafungen hinnehmen und verlor nach Ende der Kampfzeit mit einem Waza-ari-Rückstand. Alexander Wieczerczak wurde disqualifiziert, weshalb Yannick Gutsche nach 4:37 Minuten den Sieg zugesprochen bekam. Trainer und Coach Ivan Radu punktete in der Gewichtsklasse +100 kg ebenso wie Georgii Zantaraia im Leichtgewicht. Der letzte Kampf des ersten Durchgangs, Sebastian Seidl gegen Javier Delgado, endete leistungsgerecht unentschieden (5:1).

Dominik Gerzer eröffnete den zweiten Durchgang mit einer Niederlage. Florian Germroth hatte dagegen seinen Kontrahenten voll im Griff und siegte souverän bis 90 kg. Stefan Kneitinger, Yannick Gutsche und Robert Dumke patzten, so dass die Gäste punktemäßig nochmals gefährlich nahe kamen. Doch der TSV Abensberg hatte mit Georgii Zantaraia und Gerhard Zeitler zwei starke Schlusskämpfer, die den Mannschaftssieg perfekt machten (8:5).

























Weitere Ergebnisse des 4. Kampftages:
KSV Esslingen - JC Ettlingen 6:6 (55:52)
JC Rüsselsheim - TSV München Großhadern 9:4 (85:40)
TSV Abensberg - JC Wiesbaden 8:5 (80:39)
JC Leipzig - JV Ippon Rodewisch 4:6 (30:60)

Tabelle:
1. TSV Abensberg
2. KSV Esslingen
3. JT Ettlingen
4. JV Ippon Rodewisch
5. TSV München-Großhadern
6. JC Rüsselsheim
7. JC Leipzig
8. JC Wiesbaden

Fotos: Oliver Lang. Mehr Fotos von Oliver Lang auf judo-muc.de

Claudia Plötz
BJV-Presseteam

[Druckansicht]

SUCHE: