Banner
BayernJudo.de: Intensiv vorbereitet und dann Prüfung bestanden
Sportgeschehen / U17
Donnerstag, 30.6.2011 - 02:21 Uhr

Kyu-Prüfung in Inzell

Intensiv vorbereitet und dann Prüfung bestanden

Während des Talentförderlehrgangs nutzen die Athleten die Gelegenheit sich auf die Prüfung zum nächsten Kyu-Grad vorzubereiten. Denn es bleibt durch die zeitlich hohe Beanspruchung im Leistungssport kaum Zeit sich auf die Prüfung vorzubereiten.

In Absprache mit dem BJV-Prüfungsreferenten Sven Keidel, den Bezirks-Kyu-Beauftragten und den Heimtrainern bereitete Jochen Heruth die Athleten in der Zeit vom 18. bis 25. Juni 2011 intensiv auf die Kyu-Prüfung in Inzell vor.

Große Erleichterung war zu spüren als alle 14 Athleten ihr Ergebnis nach der doch sehr anstrengenden Prüfung erfuhren.



v.l. Desiree Redel (2. Kyu, TSV Altenfurt), Jana Bauernfeind (2. Kyu, SV Neuhaus), Sebastian Freytag (1. Kyu, TSV Großhadern), Simon Höllerich (1. Kyu, TSV Großhadern), Markus Pöckl (1. Kyu, TV Lenggries), Samuel Enkelmann (1. Kyu, TSV Großhadern), Guanluca Rapalli (1. Kyu, TSV Großhadern), Justin Seifried (3. Kyu, JKC Kümmersbruck), Elias Frank (1. Kyu, TSV Altenfurt), Nico Kempf (3. Kyu, TSV Altenfurt), Yannick Himmelspach (1. Kyu, TSV Altenfurt), Felix Hacker (1. Kyu, FC Rötz)
nicht auf Foto: Tatjana Schauer (2. Kyu, SV Neuhaus)

Jochen Heruth
BJV-Jugendreferent (m)

[Druckansicht]

SUCHE: