Banner
BayernJudo.de: Bewegung, Spaß und jede Menge Unterhaltung
Sportgeschehen / U17
Donnerstag, 30.6.2011 - 02:27 Uhr

dsj-Jugendevent in Burghausen

Bewegung, Spaß und jede Menge Unterhaltung

Alle vier Jahre heißt es bei der Deutschen Sportjugend: „Move your Body – stretch your Mind“. Dieses Jahr fand das Jugendevent der dsj im oberbayerischen Burghausen statt. Von Mittwochabend bis Sonntagfrüh wurden Sport und Unterhaltung vom Feinsten geboten.


Bereits am Mittwochabend, nachdem alle Teilnehmer ihre Unterkunft bezogen hatten, lud das Organisationsteam zur „Welcome Party“ in die Messehalle am Stadtpark ein. Mit Impressionen vom Jugendevent 2007 in Weimar, einem Willkommens-Trink und Musik empfingen die Volunteers die 1500 Teilnehmer.

Am Donnerstag um 10 Uhr wurde das Jugendevent unter strahlend blauen Himmel mit einer gigantischen Show auf dem Burghausener Stadtplatz eröffnet. Marcel Nguyen (Medaillengewinner bei EM und WM im Kunstturnen) ließ es sich nicht entgehen, die sportbegeisterten Jugendlichen aus ganz Deutschland zu begrüßen und zeigte ein paar Kunststücke am Barren. Im Anschluss wurde die Eventmeile eröffnet. Von nun an konnten sich alle Teilnehmer und Mitwirkende an 53 verschiedenen Ständen informieren, Sportarten ausprobieren, Workshops und Sportcamps besuchen.

Auch das Judo-Sportcamp wurde an diesem Nachmittag eröffnet. Ines Ernst (stellv. Bundesjugendleiterin) und René Liesebach (Landessichtungstrainer, Judoverband Sachsen) führten die 20 Teilnehmer durch die erste Trainingseinheit. Als Highlight für alle Kampfsportler stellte sich die Budo-Show „Respekt!“ heraus. 14 Acts stellten in 180 Minuten die Breite der Kampfsportarten in historischer Reihenfolge dar. Michael Weyres und David Metzger begeisterten die Jugendlichen mit ihrem sehenswerten Judo-Mix aus Wettkampftechniken, Akrobatik und Zeitlupenjudo.



René Liesebach und Frank Schiller mit einer Behindertengruppe aus dem Saarland


Michael Weyres (Leverkusen) eröffnete den zweiten Tag des Judo-Trainingscamps in der Ringerhalle des Wacker-Sportparks. Im Mittelpunkt standen Technikvarianten zum Thema „Cross-Grip“. Zeitgleich präsentierte sich der TSV Palling unter der Leitung von Ludwig Tradler mit einer sehr abwechslungsreichen und gelungenen Vorführung auf der Eventmeile. Durch die Beteiligung des TSV Palling, des Junior-Teams von Nordrhein-Westfalen, der Behindertengruppe aus dem Saarland sowie vielen anderen fleißigen Helfern war die Mattenfläche des Judo-Standes immer gut gefüllt und lockte viele Neugierige zum Ausprobieren und Mitmachen an. Am Abend lud Europas längste Burg zum historischen Burgfest.







TSV Palling auf der Eventmeile


Das letzte Training des Sportcamps leitete Bayerns Landestrainer Georg Schels. Er konnte die Jugendlichen mit amüsanten Judo-Spielen, effektiven Bodentechniken und verschiedenen Varianten von Opferwürfen in seinen Bann ziehen. Nun war auch schon die Zeit gekommen, alle Highlights der Eventmeile ein letztes Mal zu besuchen, um sich für die Abendveranstaltung herzurichten. Die Newcomer Max Prosa und Andreas Bourani, Clueso und Band sowie die Fantastischen Vier brachten die Jugendlichen und auch viele Bewohner Burghausens zum Tanzen und Feiern.



Trainingscamp am Samstag mit Georg Schels


„Servus Burghausen“ – 4 Tage voller Aktion, Bewegung, Unterhaltung, Spaß und Freude sind passé. Mit dem Abschlussbrunch verabschiedeten sich die Teilnehmer voneinander und von Burghausen. Nun heißt es Warten, bis es in vier Jahren wieder heißt: „Move your Body – stretch your Mind“!



Vertreter des BJV - Georg Schels und Ludwig Tradler


Mein Dank gilt Ludwig Tradler mit den Athleten des TSV Palling, die die Sportart Judo an allen Tagen zu je zwei Terminen auf der Eventmeile präsentierten sowie dem Landestrainer Georg Schels, der hervorragend den BJV mit der Leitung des Sportcamps am Samstag vertreten hat.



Gäste im Training mit dem TSV Palling

Kati Hübner
stellv. BJV-Jugendreferentin (w)

[Druckansicht]

SUCHE: