Banner
BayernJudo.de: JSV Speyer gewinnt gegen Großhadern und Gröbenzell - Bericht und Top-Actionfotos online
Sportgeschehen / Liga
Dienstag, 5.7.2011 - 22:17 Uhr

1. Bundesliga der Frauen in Großhadern

JSV Speyer gewinnt gegen Großhadern und Gröbenzell - Bericht und Top-Actionfotos online

Am dritten Bundesligakampftag gab es für die Judofrauen des SC Gröbenzell nichts zu holen. Beim TSV Großhadern mussten die Kämpferinnen zwei Niederlagen einstecken und rutschten ans Tabellenende. Großhadern kletterte nach dem Sieg über Gröbenzell auf Rang sechs.

Die Bildergalerie mit tollen Actionfotos unseres Fotografen Oliver Lang ist jetzt online.

Vor allem gegen den neuen Tabellenführer JSV Speyer waren die Gröbenzellerinnen überwiegend chancenlos. Heike Gewehr punktete im Leichtgewicht mit einer sehenswerten Aushebetechnik gegen Jessica Lindner. Auch Barbara Baur rang im Schwergewicht Tia-Janina Berger in einem fünfminütigen Kampf mit einer großen Wertung nieder. „Sie hat wirklich gut gekämpft“, lobte Mannschafts-Chefin Christa Frey. Doch ansonsten gab es für Barbara Warko, Nicole Pavel, Sonja Weissensteiner und Adelheid Könsgen wenig zu holen. Pech hatte Marion Weissensteiner. Sie dominierte den Kampf, ihre Gegnerin Johanna Müller hätte eigentlich wegen Passivität bestraft werden müssen, berichtet Frey. Doch das geschah nicht und kurz vor Schluss musste Weissensteiner eine kleine Wertung hinnehmen und verlor. Ärgerlich – „Auch wenn wir die Begegnung nicht gewonnen hätten.“ So hieß es 5:2 (45:15) für Speyer.

Das Duell zwischen Großhadern und Gröbenzell ging klar an die Münchner: Für den SC punktete nur Nicole Pavel gegen Maria Graf. Die übrigen Begegnungen entschieden Großhaderns Alex Sebald, Astrid Garmeier, Tanja Kupschewski, Kay Kraus, Viola Thiel und Claudia Probst klar für sich. Gegen Speyer reichte es für die Münchner aber nicht. Bei der 2:4-Niederlage punkteten nur Tanja Kupschewski und Kay Kraus. Viola Thiel rang Riccarda Rau ein Unentschieden ab.

Vor dem letzten Kampftag sind die Gröbenzellerinnen mit einem Punkt ans Tabellenende gerutscht und liegen einen Punkt hinter Weimar. Einen weiteren Punkt davor liegt Großhadern. Im September haben die Gröbenzeller Judoka nun Heimrecht. Allerdings gibt es in der Wildmooshalle nur einen Kampf gegen den Fünften KSV Esslingen. Ein großer Sprung nach oben ist damit nicht mehr drin, im ersten Lehrjahr in der Bundesliga. Der TSV Großhadern muss gegen den JC Leipzig und die TSG Backnang auf die Matte.


Alle Einzelergebnisse sind auf der Homepage der Judo-Bundesliga zu finden.

Hier die besten Fotos unseres Fotografen Oliver Lang.



Jessica Lindner (blau) gegen Heike Gewehr


Riccarda Rau (blau) gegen Barbara Warko


Maria Graf (blau) gegen Nicole Pavel


Viola Thiel (blau) gegen Heike Gewehr


Viola Thiel (blau) gegen Heike Gewehr


Christiane Weidendorfer (blau) gegen Abigél Joó


Tanja Kupschewski (blau) gegen Ivana Ossinkina


Maria Graf (blau) gegen Hedwig Karakas


Kay Kraus (blau) gegen Jessica Lindner


Viola Thiel (blau) gegen Riccarda Rau


Riccarda Rau (weiß) gegen Viola Thiel


Claudia Probst (blau) gegen Tia-Janina Berger

Ingrid Müller
BJV-Presseteam

[Druckansicht]

SUCHE: