Banner
BayernJudo.de: Henni Schumacher und Gitti Wanner haben geheiratet
Aus den Bezirken / Oberfranken
Dienstag, 5.7.2011 - 09:16 Uhr

Sie haben sich „getraut“

Henni Schumacher und Gitti Wanner haben geheiratet

Hendrik Schumacher, ehemaliges Mitglied der Judo-Nationalmannschaft und viele Jahre das leistungssportliche Aushängeschild Frankens, hat sich „getraut“. Florian Wanner stand Hendrik als Trauzeuge zur Seite.

Nachdem sich Hendrik und Gitti Wanner im Juli des vergangenen Jahres auf einer Feier in Schwarzenberg kennen lernten, liefen die beiden letzten Freitag in den Hafen der Ehe ein - die standesamtliche Trauung fand in Ebersdorf im engsten Familienkreis statt.
Nach einer schönen Rede des Ebersdorfer Bürgermeisters, der die Vorzüge der Braut pries – mit Gitti als leidenschaftlicher Kartenspielerin stünde Hendrik ab sofort immer ein vierter Mann beim „Schafkopfen“ zur Verfügung, und auch einen Partner für die Prüfung zum nächsten Dan-Grad müsse er nun nicht mehr suchen (Gitti hat den blauen Gürtel) - wurde die Ehe vom Standesbeamten vollzogen.
Zum Polterabend kamen dann zahlreiche Bekannte und Freunde des Brautpaares sowie Geschäftspartner und Mitarbeiter aus den 10 Standorten des Verpackungsunternehmens Schumacher Packaging, das Hendrik zusammen mit seinem Bruder Björn leitet.
Traditionell begann der Polterabend mit vielen Scherben, die es durch das junge Ehepaar aufzuräumen galt.



Die erste gemeinsame Aufgabe wurde schwungvoll und mit Power erledigt.

Das junge Ehepaar meisterte das Zusammenkehren der Scherben mit Bravour. Ganz Sportler, nutzte Hendrik dies als willkommene Trainingseinheit und nach etwas mehr als einer Stunde „Power-Kehren“ war der Berg an kaputtem Geschirr und Porzellan beseitigt.
Auch die Begrüßung der schätzungsweise 700 Gäste im Anschluss meisterte das frisch getraute Ehepaar - das Bierzelt platzte aus allen Nähten.



Viele alte Mentoren und Weggefährten Hendriks, der sein Judowissen derzeit als Stützpunkttrainer in Bamberg an den Nachwuchs weiter gibt und zusammen mit Florian Wanner als Sportbotschafter den Bayerischen Judo-Verband bei der Sportstiftung Bayern vertritt, waren anwesend. U.a. Hendriks erste Judotrainer Ute und Gerhard Fleißner, Paul Greiner und Klaus Greiner, die Olympiadritte von Athen Annett Böhm aus Leipzig, mehrere Mannschaftskameraden der Großhaderner Meistermannschaft von 2001 (bspw. der Olympionike Gerhard Dempf und Ex-Weltmeister Florian Wanner) sowie der ehemalige Nationalmannschaftkämpfer Dirk Külker aus Köln.



Annett Böhm, Verena Birndorfer, Vroni Haider



Gitti Schumacher, Annett Böhm, Sören Starke (KSC ASAHI Spremberg)



Hoffentlich erzählt Ute Fleißner (erste Trainerin von Hendrik) Gitti nicht zu viel aus seinen Kinder- und Jugendtagen beim Post SV Coburg.

Bei gut-bürgerlichem Essen und fetziger Rockmusik war die Stimmung bald auf dem Höhepunkt, es wurde gefeiert und getanzt und bis in den Morgen ausgelassen gefeiert.



Gitti Schumacher, Gerhard Dempf, Hendrik Schumacher, Volker Hummel, Dietmar Nowak



Florian Wanner, Heiko Koch, Raphael Boezio



Judokas vom Post SV Bamberg



Die „Senioren“ des Post SV Bamberg Dieter Sippel, Norbert Hager, Dr. Thomas Hobst, Gerhard Fleißner und Abteilungsleiter Paul Greiner (fehlt auf dem Bild) geben dem jungen Ehepaar die besten Wünsche mit auf dem Weg.

Der „erste“ große Schritt ist vollzogen: Die standesamtliche Trauung und der Polterabend fanden in Ebersdorf, der Heimat des Bräutigams und der Sitz der Firmenzentrale, statt. In vierzehn Tagen findet die kirchliche Trauung mit anschließender Hochzeitsfeier in Bad Wiessee, der Heimat der Braut, statt. Nach den anschließenden Flitterwochen wird sich das Paar im Raum Forchheim niederlassen.

Wir alle und der Bayerische Judo-Verband wünschen Hendrik und Gitti alles Gute für Ihren gemeinsamen Lebensweg.

Florian Wanner / Gerhard Fleißner
Trauzeuge / Ehrenpäsident

[Druckansicht]

SUCHE: