Banner
BayernJudo.de: „Da fühl ich mich wie Spiderman“
Aus- und Fortbildung
Mittwoch, 13.7.2011 - 23:14 Uhr

Stunt- & Action-Judo bei Nippon 2000

„Da fühl ich mich wie Spiderman“

Im Rahmen der Aktion „Motto-Judo“ veranstaltet der Bayerische Judo-Verband seit einigen Monaten verschiedene Aktionen, die dem Judonachwuchs neben dem normalen Training andere Facetten der Sportart aufzeigen sollen. Ein solcher Event ging nun bei Nippon 2000 in Passau unter dem Titel Stunt- & Action-Judo in Szene.

Unter Leitung von Nippon-Crack Manuel Ilschner und unterstützt von Markus Reiter und Adrian Dersch tummelten sich 30 Judoka – darunter auch einige Gäste vom FC Hohenthann - auf der Matte.

Gedacht war die Aktion eigentlich für Jugendliche ab der Altersklasse U14, allerdings mischten sich in Passau auch Judo-Bambini und einige „gestandene“ Kämpfer unter die Gruppe.

Um für die anstrengende Trainingseinheit ausreichend vorbereitet zu sein, fand zunächst ein ausgiebiges Aufwärmprogramm mit Markus Reiter statt, das schon gezielt auf einzelne Übungen ausgerichtet war. Schon hierbei war zu sehen, wie viel Spaß kleine und große Sportler bei Roll- und Fallübungen sowie turnerischen Elementen hatten.

Dann konnten sich endlich alle an verschiedenen Stationen an akrobatischen Aktionen wie z. B. Wallrun, Partner-Flicflac und Freiflug auf die Weichbodenmatte versuchen.

Beim Wallflip etwa ging es darum, zunächst mit Hilfestellung über ein Sprungbrett senkrecht die Wand hoch zu laufen und schwungvoll mit einem Rückwärtssalto wieder auf die Beine zu springen. Nach anfänglicher Skepsis und zuweilen ein bisschen ängstlicher Zurückhaltung waren schließlich alle mit Feuereifer bei der Sache. Besonders begeistert machten vor allem auch die Judobambini bei den spektakulären Stunts mit: Sie zeigten erstaunliches Geschick und konnten sich – wie es einer der Knirpse ausdrückte – „wie Spiderman fühlen“.

Hier noch einige Impressionen:



















Nicola Dersch

[Druckansicht]

SUCHE: