Banner
BayernJudo.de: Hindernisse zu bezwingen
Sportgeschehen
Donnerstag, 14.7.2011 - 07:25 Uhr

Das Judo-Wochenende im Freistaat

Hindernisse zu bezwingen

Hindernisse warten dieses Wochenende auf die bayerischen Judokas und ihre Fans. Welche zu bezwingen sind, steht wie immer zuverlässig in der Wochenendvorschau.

Dass auch Judokas manchmal vom rechten Weg abkommen, ist leider eine Tatsache. Von der damit verbundenen persönlichen Tragik und der gesellschaftlichen Brisanz von Kriminalität abgesehen, hat das Abkommen vom rechten Weg gelegentlich einen gewissen Unterhaltungswert. Darüber informiert wie immer zuverlässig die Bild-Zeitung, die sich für Derartiges weit mehr interessiert als für jeden sportlichen Erfolg unserer Judokas. Im konkreten Fall über einen Bautzener Ex-Judoka, der sich als Drogendealer betätigte. Er ließ sich ein geradezu originelles Versteck für die zu vertickenden Drogen einfallen: seine Bauchfalte.

Passend dazu hätte auch der Hinweis auf die erste Veranstaltung am nahenden Wochenende sein können. Denn man muss nicht immer kapitulieren und vom rechten Weg abkommen. Sondern als Sportler sollte man Schwierigkeiten und Hindernisse als Ansporn nutzen, sie zu bezwingen. Damit hätte sich die Jugendbildungsmaßnahme „Durch und über Hindernisse in Sport und Gesellschaft“ am Wochenende in Ingolstadt beschäftigt. Doch leider musste die Veranstaltung wegen zu geringer Teilnehmerzahlen abgesagt werden.

Außerdem am Wochenende: Danprüfungen in Prien und in Passau. Wer durchkommt, hat auf dem Weg zum bestandenen Dan sicherlich erfolgreich viele Hindernisse bezwungen. Davon kann fast jeder Prüfling ein Lied singen. Mal sind es schwierige Techniken, mal die knappe Freizeit, manchmal auch Probleme mit dem Danpartner. Doch die sind nach der Prüfung alle vergessen und erscheinen vom Gipfel des neuen Dangrades als nötige Prüfsteine auf dem Weg zur Erleuchtung…

Vermeintlich leichter geht’s zum Dan über eine Dan-Verleihung, wie sie eventuell der Ehrenrat am Freitag auf seiner Sitzung für den einen oder anderen Sportkameraden beschließen könnte. Keine nervige Dan-Vorbereitung, das klingt verlockend. Aber sich dafür Jahre als Trainer oder Kampfrichter die Beine in den Bauch zu stehen oder als Funktionär den Allerwertesten wund zu sitzen und die Köpfe heiß zu diskutieren, ist auch nicht ohne. Selbst Sport zu treiben, erscheint dann irgendwie auch nicht mehr so schlimm…

Was läuft sonst noch am Wochenende?

- Unsere U17-Kämpfer bereiten sich in Kienbaum (Brandenburg) auf die EYOF und die Kadetten-WM vor.

- In San Salvador findet ein IJF World Cup statt.

- In Paks ist wie immer ein internationales U20-Turnier (ob es im Jahr der Fukushima-Katastrophe wohl noch immer Atom-Cup heißt wie früher?).

- Und in Rio de Janeiro beginnen die Militär-Weltmeisterschaften.



Und wer dieses Wochenende keine Zeit oder keine Lust hat, was zu machen, sollte sich wenigstens schon die nächsten Veranstaltungen vormerken und die Anmeldung nicht vergessen! Die Meldeschlüsse sind vorsichtshalber mit angegeben.

Fr., 15.07.2011
Kata-Lehrgang Goshin-jutsu-no-kata
(Sa., 23.07.2011)

Fr., 15.07.2011
Offene Judofortbildung (10 UE)
(Sa., 30.07.2011)

Di., 19.07.2011
Bayernpokal FU 14/17/20
(Sa., 23.07.2011)

Di., 19.07.2011
René-de-Smet-Pokal MU 14/17/20
(So., 24.07.2011)

So., 31.07.2011
7. Bayerischer Kampfrichter-Cup
(Sa., 03.09.2011 bis So., 04.09.2011)

Do., 25.08.2011
3. DJB-Ranglistenturnier der Männer und Frauen
(Sa., 03.09.2011)


Gert Langrock
BJV-Presseteam

[Druckansicht]

SUCHE: