Banner
BayernJudo.de: Souveräne Vorstellung - Theresa Stoll vom TSV Großhadern ist Vizeweltmeisterin der U17!
Sportgeschehen / U17
Samstag, 13.8.2011 - 23:16 Uhr

Weltmeisterschaften der U17 in Kiew

Souveräne Vorstellung - Theresa Stoll vom TSV Großhadern ist Vizeweltmeisterin der U17!

Dass sie sich was vorgenommen hatte konnte man am Gesichtsausdruck sehen. Ihr Auftreten war wie gewohnt hochkonzentriert, selbstsicher und professionell. Gewinnen will auf dieser Weltmeisterschaft jede der qualifizierten Sportlerinnen, doch Theresa war nicht bereit ihren Gegnerinnen auch nur einen Millimeter unnötigen Spielraum zu lassen.

Im Ersten Kampf traf sie auf die Türkin Hasret Cin und machte kurzen Prozess – Uchi mata und San kaku. Im Übergang vom Stand zum Boden ist Theresa schnell und zwingend, das zahlt sich aus: Ippon nach nicht mal 1 min Kampfzeit. Ein gelungener Auftakt in die WM. Die nächste Begegnung ist gegen die Ungarin Szabina Gercsak. Auch hier zeigt sich Theresa souverän und überlegen, mit Fußfeger Wazari gepunktet und dann festgehalten, viel Zeit für eigene Aktionen hatte die Ungarin nicht. Mit diesem Sieg war Theresa im Poolfinale angelangt wo sie auf die Kroatin Visnja Rajcic traf. Eine Linkskämpferin, die sich zuvor auch siegessicher und sehr zwingend präsentiert hatte. Der erste Kampf der über die Zeit ging aber nach Wazari Wertung konnte Theresa auch dieses Duell für sich entscheiden und stand damit im Halbfinale. Hier sah sie sich der Italienerin Daniela Raia gegenüber, die zuvor vor allem durch vielseitige Ansätze aufgefallen war, auf jeden Fall eine starke Gegnerin. Mit viel Überblick machte Theresa der Italienerin das Leben schwer. Nach einer Strafe wegen Passivität schon nach kurzer Kampfzeit erhöhte die Italienerin ihr Tempo deutlich, doch Theresa ging das Tempo mit, war in der Lage den Angriffen auszuweichen und immer wieder selber Druck aufzubauen. Mit einer 2. Strafe für Raia ging Theresa in Führung. Und diese gab sie auch nicht mehr ab – Finale! Dort traf Theresa auf ihre Finalgegnerin von Bad Blankenburg. Auch hier hatte sie schon sehr gut gegen Kaho Yonezawa gekämpft, doch was Theresa in Kiew zeigte war wirklich weltklasse. Mit verschiedenen Techniken, im Stand und im Boden attackierte sie die Japanerin, keine Spur von Angst oder übertriebenem Respekt. Ein Ko uchi maki komi wurde Theresa zum Verhängnis. Zwar drehte sie sich noch ab aber es gab Yuko für Yonezawa. Der Kampf blieb bis zum Schluss spannend und schön anzusehen. 20 sec vor Schluss kam Theresa noch mal mit ihrem gefürchteten O soto gari im Überfall und die Japanerin fiel, aber leider konnte sie sich aus der Technik rausdrehen und so musste sich Theresa nach 4 grandiosen Minuten Kampfzeit zwar geschlagen geben, hatte aber ein mal mehr gezeigt zu welcher Höchstform sie auflaufen kann!


Theresa Stoll mit Heimtrainer Thorben Päthe

Herzlichen Glückwunsch Theresa!

Foto: Franziska Enkelmann

Claudia Straub
Landestrainerin FU17

[Druckansicht]

SUCHE: