Banner
BayernJudo.de: Münchner Karis holen Wanderpokal
Kampfrichter
Donnerstag, 8.9.2011 - 22:57 Uhr

Kampfrichtercup in München

Münchner Karis holen Wanderpokal

Ein Treffen abseits aller Turnierhektik, ein gemütlicher Ratsch, ein schöner Abend und ein bisschen Kämpfen – auch der Kampfrichtercup 2011 in München war wieder ein Höhepunkt für die Schiedsrichter. Etwa 40 Kampfrichter aus ganz Bayern kamen zum TSV Großhadern – wobei der eine oder andere etwas nach der Halle suchen musste.

Nach einer kurzen Aufwärmphase, dem einen oder anderen Bodenrandori mit den Kollegen waren die Mannschaften zusammengestellt. Schade, dass nur vier Frauen auf die Matte gingen – verteilt auf die beiden Gewichtsklassen. So blieb den Mädels bis auf einen Kampf nur, die Männer lautstark anzufeuern. Als Kampfrichter leiteten Robert Spengler, Michael Handl und Cigdem Yasar die Kämpfe souverän und hatten sichtlich Spaß dabei.

Auch die Fans auf der Tribüne hatten viel Freude an den sehenswerten Kämpfen. Das wichtigste: Niemand hat sich verletzt. Gastgeber München konnte als einziger Bezirk eine volle Mannschaft stellen und war daher nicht zu bremsen. Nach dem letzten Sieg im „Finale“ gegen Oberbayern/Oberpfalz holten die Münchner beim ersten Auftritt gleich den Wanderpokal, den Ex-Präsident Raimund Kronawitter gestiftet hatte. Dahinter folgten die Kampfgemeinschaft Oberbayern/Oberpfalz, Schwaben und Niederbayern/Mittelfranken.

Danach folgte der gemütliche Teil. Bei Kaffee, Kuchen und dem einen oder anderen Bierchen wurde geratscht und gefachsimpelt. Nach dem Abendessen lud die KR-Kommission um Herbert Eberlein zu einem kurzen Judo-Stammtisch. Da wurde über Neuerungen, Änderungen und andere Fragen diskutiert. Danach ließen die Teilnehmer dem Abend gemütlich ausklingen. An dieser Stelle ein Dank an Gerhard und Doris Auer, die den Kampfrichtercup wunderbar organisiert haben. Wir freuen und schon auf die nächste Auflage.

Ingrid Müller
BJV-Presseteam

[Druckansicht]

SUCHE: