Banner
BayernJudo.de: TSV Abensberg reist nach Antalya/ Türkei
Sportgeschehen
Sonntag, 16.10.2011 - 14:12 Uhr

Europacup-Finale

TSV Abensberg reist nach Antalya/ Türkei

Wie jedes Jahr, wenn die Vorrunde der Bundesliga (Südliga) vorbei ist, kehrt beim amtierenden Deutschen Judomeister die notwendige Ernsthaftigkeit ein.
Dürfen während der Saison alle Sportler den Turnieren für ihre Nationalmannschaft die notwendige Priorität geben, so erwartet die Führung des deutschen Rekordmeisters volle Konzentration auf die letzten drei Termine der Saison: das Viertelfinale der Bundesliga, das Finale um die Deutsche Meisterschaft sowie das Finale um die Krone des Europäischen Judosports, welches zwischenzeitlich durch die Europäische Judo Union offiziell zu „European Championchips for Clubs“ erhoben wurde.

Am kommenden Samstag wird diese Europameisterschaft in Antalya/Türkei über die Bühne gehen. Es ist also das Erste der drei Turniere bei denen die Niederbayern zu bestehen haben.

Der TSV Abensberg vertritt als Deutscher Meister offiziell den Deutschen Judobund und würde gerne den bisher fünf gewonnenen Titeln eine sechsten hinzufügen. Da der Modus dieser Meisterschaft dem der offiziellen Team-Weltmeisterschaften und Team-Europameisterschaften angeglichen wurde, gibt es für alle Clubs einige Neuerungen zu berücksichtigen.

NEU:
- Zum Ersten werden alle teilnehmenden Landesmeister sowie die Zweit- und Drittplazieren jeden Landes an einem Tag im bewährten Poolsystem aufeinander treffen.
- Die vier Erstplazierten des vorangegangenen Jahres werden in vier Pools auseinandergesetzt. Alle anderen Teilnehmer werden zugelost.
- Eine Mannschaft besteht aus 5 Kämpfern in 5 Gewichtsklassen. Pro Begegnung wird nur ein Durchgang ausgekämpft. Der Sieger kommt weiter der Verlierer scheidet aus. Erreicht man das Poolfinale hat man die KO-Runde überstanden. Die Sieger der Poolfinales erreichen das Halbfinale, die Verlierer des Poolfinales können in der Trostrunde noch weiterkämpfen und maximal Bronze erreichen.
- Die für jeden Kampf neu zu benennende 5er Mannschaft muss mindestens drei Sportler des Landes aufweisen welches es dort offiziell vertritt. Das heißt im Falle Abensberg mindestens drei Deutsche Judoka, maximal zwei Ausländer.
- Die zu besetzenden Gewichtsklassen sind die international im Teamwettbewerb üblichen Kategorien: -66kg, -73kg, -81kg, -90kg +90kg.
- Zu diesem Turnier kann ein Verein maximal 10 Sportler über die Waage schicken.

Es gibt also viele neue Gesichtspunkte zu berücksichtigen. Der TSV Abensberg wird erst kurz vor der Waage am Samstag früh seine 10 Kämpfer für dieses Turnier benennen, um nicht von kurzfristig auftretenden Verletzungen oder Krankheiten überrascht oder geschwächt zu werden.

Eine Woche vor dem Finale konnte der TSV Abensberg sein bestes Team nach Antalya nominieren. Wer die Vergangenheit kennt weiß aber auch, dass innerhalb weniger Tage Verletzungen, Krankheiten und viele andere Umstände das Gefüge gehörig durcheinander bringen können.

Derzeit nominiert sind:
-66 kg: Sebastian Seidl, Georgi Zantaraia
-73 kg: Christoph Völk, Kioshi Uematsu
-81 kg: Ole Bischof, Sven Maresch, Travis Stevens
-90 kg: Florian Germroth, Illias Illiadis
+90 kg: Andreas Tölzer, Dimitri Peters, Lukas Krpalek

Auf Abruf bereit stehen:
-66 kg: Gerhard Zeitler
-73 kg: Stefan Kneitinger, Fabian Seidlmeier
-81 kg: Yannik Gutsche
-90 kg: Robert Dumke
+90 kg: Dominik Gerzer

Teilnehmende Mannschaften:
BEL Judo Royal Crossing Club Schaerbeek
CRO Dubrovnik
ESP Brunete
FRA Chilly - Mazarin Morangis
FRA Ste Genevieve Sport Judo
FRA Olympic Judo Nice
FRA Levallois SC Judo
GER TSV Abensberg
RUS Sambo 70
RUS Yawara Neva
TUR Bahcelievler Bld. Spor Klb
TUR Izmir BSB Spor Klb
TUR Kocaeli BSB Spor Klb

Programm/ Zeitplan:

Samstag 22. Oktober 2011
07.00 Uhr: Wiegen
10.00 Uhr: Vorkämpfe
16.30 Uhr: Eröffnung
17.00 Uhr: Kampf um Bronze
18.30 Uhr: Finale
20.00 Uhr: Siegerehrung

Weitere Informationen zu diesem Event sowie Downloads aller Mannschaftslisten: eju.net

Die Meisterschaft wird live ab 10.00 Uhr türkischer Zeit im Internet unter eju.net übertragen.

Otto Kneitinger
TSV Abensberg

[Druckansicht]

SUCHE: