Banner
BayernJudo.de: Neuer Teilnehmerrekord !
Mittwoch, 30.11.2011 - 15:19 Uhr

Bayerische Jugendkatameisterschaft in Frth

Neuer Teilnehmerrekord !

Vielleicht lag es an der Idee, einen kurzen Kata-Lehrgang vorzuschalten oder die jahrelange Werbung für diese Veranstaltung trug endlich Früchte, vielleicht ja auch beides, jedenfalls fanden sich 26 Paare, so viele wie nie, am 27.11.11 in der Halle des TV 1860 Fürth ein, der sich als hervorragender organisierter Gastgeber zeigte.
Vor der Meisterschaft gab es für jedes Paar die Möglichkeit je eine Gruppe der Nage-no Kata unter der fachkundigen Anleitung der Referenten aus der Katakommission und dem Prüfungswesen zu wiederholen, bevor es galt, sein Können in der Meisterschaft zu zeigen.


Im gut besetzten Teilnehmerfeld der U14 (10 Paare) und der U17 (12 Paare) lagen die gezeigten Leistungen oft sehr eng zusammen, so dass jeweils eine Finalrunde über die Medaillenränge entscheiden musste.
Hier setzten sich in der U14 Frederik Ammann und Lukas Bertelshofer vom TB Weiden und in der U17 Lisa und Christina Frank vom TSV Waging durch.


Sehr erfreulich war auch die Tatsache, dass auch wieder 2 Paare in der Alterklasse U11 starteten und damit bewiesen, dass Kata nicht nur was für die „Großen“ und für die Gürtelprüfung ist. Hier gewannen Timo Hanauer und Simon Dittrich vom TB Weiden vor ihren Vereinskameradinnen Hanna Kuchel und Luica Magerl.
Die U20 war mit 3 Paaren vertreten und eine vereinsinterne Angelegenheit des TV 1848 Erlangen. Nach 3 Durchgängen standen auch hier mit Nils und Jonas Häusler die Sieger fest.


Neben den Medaillen wird für die Demonstration von verschiedenen Gruppen der Kata auch noch ein Vielseitigkeitspreis vergeben. Diesen gewannen bei der U14 Selina-Anh und Miriam-Tiên Binder vom TSV Dinkelsbühl und bei der U17 Lisa und Christina Frank.


Die Veranstaltung verdeutlichte den Stellenwert der Kata neben dem Wettkampf-Judo. Die Jugendlichen und die Referenten waren begeistert bei der Sache. Einige der Teilnehmer haben dabei auch die Chance genutzt, um sich gezeigte gute Leistung schon für die Prüfung auf den nächsten Kyu-Grad anrechnen zu lassen.

Vielen Dank an den TV 1860 Fürth für die gute Ausrichtung und dem Referenten- und Bewerterteam Sven Keidel, Magnus Jezussek, Hennry Schott und Norbert Röck für Ihren Einsatz.

Hier die Ergebnisse.

Stefan Bernreuther
Katabeauftragter

[Druckansicht]

SUCHE: