Banner
BayernJudo.de: Jahresabschlusslehrgang des ASV Naisa Ellerntal mit Übernachtungsparty
Aus den Bezirken / Oberfranken
Donnerstag, 5.1.2012 - 19:33 Uhr

Gelungener Jahresabschluss mit Florian Lackner

Jahresabschlusslehrgang des ASV Naisa Ellerntal mit Übernachtungsparty

Beim Jahresabschlusslehrgang des ASV Naisa Ellerntal zwischen den Feiertagen hatten „Jung und Alt und Dick und Dünn“ ihren Spaß. Nach einem außergewöhnlich erfolgreichen Jahr gab es für die Judokas des ASV Naisa Ellerntal auch einen außergewöhnlichen Jahresabschluss. Statt der üblichen Jahresabschlussfeier in der regelmäßig mit zahlreichen Terminen überfrachteten Vorweihnachtszeit organisierte die Abteilung erstmals zwischen den Feiertagen einen zweitägigen Lehrgang mit Jahresabschlussfeier, Übernachtungsparty und einem Jahresabschlusstraining. 31 Judokas des ASV Naisa Ellerntal und des benachbarten Post-SV Bamberg aus den Altersklassen U11 bis U20 ließen es sich nicht nehmen, zwei Tage vor Silvester mit viel Judo, Spielen und Spaß noch einmal richtig aufzudrehen.

Für den Judolehrgang am ersten Tag konnte kein geringerer als der mehrfache deutsche Jugendmeister und deutsche Vizemeister der Männer 2009 Florian Lackner gewonnen werden.


Horst Geiger, Otto Heyder und Tamara Bauer vom ASV Naisa Ellerntal (v.li.) begrüßen Florian Lackner (re.) und die Lehrgangsteilnehmer

Lucky verstand es glänzend, die Judokas einen Tag lang in seinen Bann zu ziehen. Bereits in seiner kurzen Begrüßung klang an, dass er ein Training halten werde, dass für alle Alters- und Leistungsstufen geeignet sein würde. „Judo ist ein Sport für Jedermann, für Jung und Alt, für Dick und Dünn …“. Spaß solle das Training machen und so fordere er eigentlich nur eins, nämlich Respekt vor anderen. „Wer einen anderen auslacht, bekommt bei mir eine Auszeit“. Dies vorweggeschickt stellte Lucky nach einigen kurzweiligen Spielen in der ihm eigenen unkomplizierten Art, am Vormittag vor allem seine Spezialtechnik Uchi-mata vor, die von den Teilnehmern reichlich ausprobiert und geübt werden konnte, bevor einige wenige Randori-Einheiten und Entspannungsübungen die verdiente Mittagspause einläuteten.


Florian Lackner demonstriert seine Spezialtechnik Uchi-mata


Entspannungsübung vor der Mittagspause

Am Nachmittag stand dann "Boden" auf dem Programm und hier legte der Sportwissenschaftler und angehende Lehrer, trotz der auch aus seiner Sicht zutreffenden These „Angriff ist die beste Verteidigung“, in erster Linie Wert auf die Vermittlung von richtigem Verteidigungsverhalten im Boden. Die „Kugelposition“ wird dem interessierten Judonachwuchs sicherlich in Erinnerung bleiben…


Wie war das gleich mit der Kugelposition Â…


Amüsieren ist erlaubt, aber „Wer einen anderen auslacht, bekommt eine Auszeit“


Vorübung, die einem einiges abverlangtÂ…


Wie löse ich jetzt diese Aufgabe?

Nach einigen Übungen und Randori-Aufgaben war auch der Nachmittag wie im Flug vorbei. Bei der anschließenden Abschlussrunde zeigte sich, dass die Teilnehmer an diesem Tag doch viel Neues erfahren und gelernt hatten und sicher einiges mitnehmen konnten.
Für den sympathischen Trainer gabÂ’s natürlich ein kleines Präsent mit auf den Heimweg und die Abteilungsverantwortlichen machten keinen Hehl daraus, dass die Neuauflage eines solchen „Lehrgang mit Lucky“ in nicht allzu ferner Zukunft durchaus wünschenswert wäre.


Abschlussfoto mit Lucky

Für den Judonachwuchs ging der Abend mit einer Feier mit Eltern und Angehörigen weiter, bei der es neben einem umfangreichen Pizza- und Nachtischbuffet auch einen einstündigen Video-Jahresrückblick gab, bevor die Eltern nach Hause geschickt wurden und das Event mit der „Übernachtungsparty“ seine Fortsetzung fand. Obwohl die letzten Gespräche und Lacher erst gegen Morgen verstummten, ließ sich keiner das reichhaltige von den Eltern gesponserte Frühstück entgehen, um pünktlich zum letzten Training des Jahres auf der Matte zu stehen, wo Spiel, Spaß und Bewegung zwei kurzweilige Tage und ein erfolgreiches Jahr abrundeten. Einer „Auszeit“ bedurfte es übrigens an beiden Tagen für keinen der jungen JudokasÂ…

Otto Heyder
ASV Naisa Ellerntal

[Druckansicht]

SUCHE: