Banner
BayernJudo.de: Erste Wettkampferfahrungen im Schuljudo
Aus den Bezirken / Mittelfranken
Sonntag, 5.2.2012 - 16:51 Uhr

Erfahrungsbericht vom Bezirksfinale in Mittelfranken

Erste Wettkampferfahrungen im Schuljudo

Am 18.01.2012 ist die Judomannschaft von der Adam-Kraft-Realschule zum Bezirksfinale „Judo“ nach Wilhermsdorf gefahren.

Pünktlich um 8:00 Uhr fuhren wir motiviert los, um das erste Mal bei dieser Meisterschaft teilzunehmen. Dass wir auf den Sieg kaum Chancen hatten, zeigte sich bereits in unserem Auftreten: „Ich hab jetzt aber noch keinen weiß-gelben Gürtel.“ „Oh nein, ich hab meine Hose daheim vergessen.“ „Ich hab nichts zum Trinken dabei.“. Aber das war alles kein Problem, denn wir legten alle zusammen – zeitraubende Umziehaktionen eingeschlossen - und konnten dann starten.

Beeindruckend war für uns dann zuerst das Aufwärmtraining („Was, keine Spiele?“). Da waren wir schon etwas geschafft und kaum begannen die ersten Kämpfe, wurden auch schon die ersten Fragen gestellt, die bis zum Ende der Veranstaltung in regelmäßigen Zwei-Sekunden-Abständen gestellt und in einer Warteschlange der Reihe nach beantwortet wurden.

Dann waren wir an der Reihe! Wegen unseren übersichtlichen Mannschaften mussten wir uns über Startplätze nicht streiten und gingen gegen Cadolzburg sehr offensiv vor. Leider mussten wir uns recht schnell geschlagen geben und erste Ermüdungserscheinungen drohten sich breit zu machen. Gegen den stärksten Gegner im Turnier beschlossen wir dann nur im Bodenkampf anzutreten („Da fällt man nicht so tief…“) und konnten auch diese Begegnung nicht für uns entscheiden. Klar war, dass das an unserem Trainingsstand liegt. Hatten meine Judoka bisher immer Aufwärmspiele gefordert, wollten sie das jetzt nicht mehr („Wir spielen ja viel zu viel.“ „Das Training muss härter werden!“)

Aufgrund mangelnder Beteiligung ist die Mädchenmannschaft sogar dritter geworden, was eine Medaille bedeutete. Die Jungs wurden fünfter.

Mit Stolz geschwellter Brust wurden die Medaillen verliehen und ich konnte noch den ganzen Tag beobachten, wie die Schüler auch in der Schule noch damit herumliefen und mit leuchtenden Augen von den Kämpfen berichteten.

Fazit: Die Bezirksmeisterschaft hat uns weiterhin motiviert, aus unserer Truppe ist ein Team geworden und wir wollen nächstes Jahr auf jeden Fall wieder teilnehmen.

Michael Frank
BJV-Schulsportreferent

[Druckansicht]

SUCHE: