Banner
BayernJudo.de: Neue Jugendleitung und gešnderte Jugendsportordnung
Verband
Donnerstag, 22.3.2012 - 12:29 Uhr

Bericht zur Jugendvollversammlung

Neue Jugendleitung und gešnderte Jugendsportordnung

Im Anschluss an die Jugendausschusssitzung fand am 17.03.2012 um 14.00 Uhr in der Gaststätte der DJK Ingolstadt die Jugendvollversammlung statt. Neben den Anwesenden aus der Geschäftsstelle, dem Präsidium, der Jugendleitung und der Bezirke fanden sich 41 Delegierte aus den bayerischen Vereinen ein.

Jens Keidel als Gastgeber begrüßte alle Anwesenden, Jugendreferent Jochen Heruth führte und leitete die Versammlung.

Nach und nach wurden die Punkte der Tagesordnung angesprochen. Die Berichte der Jugendleiter und -referenten stehen in Form der Berichtsmappe auf der Internetseite zum download. Besonders zu erwähnen ist die Änderung der Jugendordnung, welche nach Bestätigung durch den Verbandstag am 01.05. auf der Internetseite des BJV zu finden sein wird.



Nach der Bildung des Wahlausschusses sowie der Entlastung der Jugendleitung, konnte eine neue Jugendleitung gewählt werden. Nach der geänderten Jugendsportordnung wurden die Ämter folgend besetzt:

- Jochen Heruth: Jugendreferent mit Sitz und Stimme im Präsidium
- Zita Notter: Jugendreferentin
- Flo Ellmann: Jugendbildungsreferent
- Kati Hübner: Stv. Jugendreferentin
- Gaby Nürnberger: Stv. Jugendreferentin
- Janice Klabuhn: Stv. Jugendreferentin
- Oliver Bickendorf: Stv. Jugendreferent
- Die Stelle des Stv. Jugendbildungsreferenten konnte nicht besetzt werden.

Die Mitglieder der neuen Jugendleitung werden in Kürze mit Foto, Kontaktdaten und Zuständigkeitsbereich auf der Internetseite zu finden sein.



Im Anschluss an die Neuwahlen erging der Antrag von Manfred Schmid zur Einführung der Altersklasse U9 in Kombination mit der Zulassung von Judoka mit dem 8. Kyu in dieser Altersklasse. Nach reichlichen Diskussionen, wurde dieser Antrag abgelehnt.
Um Kindern vor allem in diesem Alter das Messen in verschiedenen Disziplinen zu ermöglichen und gleichzeitig den veranstaltenden Verein rechtlich zu schützen, wird folgender Satz in der Jugendsportordnung ergänzt:
Vom Bayerischen Judo Verband werden inoffizielle Einladungsturniere (ohne offizielle Kampfrichter), als eigene Vereinsveranstaltung in der Altersklasse U11 Bereich, erlaubt, mit dem Ziel Kindern und Jugendlichen ein ¬Ąmiteinander kämpfen¬ď näher zu bringen. Startberechtigung gilt ab 8. Kyu.
Die Änderung der JSPO muss erst noch im Gesamtvorstand beschlossen werden.

Die nächste Jugendvollversammlung findet in zwei Jahren (2014) in Erlangen statt.

Die Jugendleitung bedankte sich bei allen Anwesenden der Jugendvollversammlung 2012 für ihre Anwesenheit und Mitarbeit. Wir hoffen den Wünschen und Erwartungen in den nächsten Jahren gerecht zu werden und alle zur nächsten Jugendvollversammlung begrüßen zu dürfen.

Fotos: Dietmar Thom

Zita Notter
Jugendreferentin

[Druckansicht]

SUCHE: