Banner
BayernJudo.de: Judowölfe in der Bezirksliga weiter ungeschlagen
Sportgeschehen / Liga
Sonntag, 29.4.2012 - 14:56 Uhr

Bezirksliga

Judowölfe in der Bezirksliga weiter ungeschlagen

Nach einem Unentschieden gegen den MTV München und einem Sieg gegen SV Statdwerke mussten die Judowölfe TSV Unterhaching am dritten Kampftag der Bezirksliga zum ESV München Ost. Nach der Begegnung stehen die Hachinger durch einen 12:8 (115:75) Sieg jetzt ungeschlagen auf Platz 2 der Tabelle, punktgleich mit dem Ersten SF Harteck II und dem Dritten Kodokan München II.

Den Auftaktkampf bestritt Lukas Scheucher (-81kg) und musste sich erstmals in dieser Saison geschlagen geben, Maxi Wutz jedoch konnte zum 1:1 ausgleichen. Das Schwergewicht war diesmal in der Hand der Münchner, Dirk Döring und Cayan Kaya konnten sich gegen Laurenz Hierl und Peter Schulz durchsetzen. In der Klasse -90kg sorgten dann Abteilungsleiter Andreas Exner und Trainer Benny Fauser mit souveränen Siegen für den Ausgleich. Fabian Neukirchinger (-66kg) konnte sich gegen Markus Freudenstein nach voller Kampfzeit knapp durchsetzen. Beide Kämpfer wiesen eine Waza-ari-Wertung auf, für den Münchner stand zusätzlich ein Yuko zu Buche. Julian Braun erhöhte auf 5:3. Sebastian Breintner (-73kg) erhöhte vorzeitig auf 6.3, bevor Nepumouk Unger in seinen ersten Kampf bei den Erwachsenen ging. Und der dauerte gleich die volle Kampfzeit. Gegen den sehr erfahrenen Ralf Krüger unterlag er schließlich nur mit 2:1 Yuko-Wertungen.

Der Halbzeitstand somit 6:4 aus Sicht der Judowölfe.

Die zweite Runde begann mit einer Niederlage, Maxi Wutz konnte sich wie zuvor Scheucher nicht gegen Michael Breyl durchsetzen, davor holte in Runde 2 Scheucher den Punkt gegen Florian Schmid. Im Schwergewicht ließen Döring und Kaya aus Sicht der der Münchner nichts anbrennen, Döring warf Gabriel Dickert in seinem erst zweiten Mannschaftseinsatz mit einem sehenswerten Uchi-mata, Kaya war gegen Hierl mit seinem fast schon berüchtigten Ura-nage (Aushebewurf) erfolgreich. Benny Fauser und Coach Andreas Hofreiter sorgten mit Siegen gegen Sebastian Chereau und Konstantin Bittner in der Klasse -90kg für den alten Vorsprung von zwei Punkten. Daran änderte sich auch in der Klasse -66kg nicht, hier gab es eine Punkteteilung. Luca Carlin erhöhte für die Hachinger auf 11:8, bevor Breintner gegen Ralf Krüger den 12:8-Endstand herstellte.

Nächster Gegner ist am 22.06.2012 in eigener Halle Kodokan München II, die sowohl punktgleich sind als auch die gleiche Anzahl gewonnener Einzelkämpfe vorweisen. Erst in der Unterbewertung, also der Summe der die Kämpfe entscheidenden Wertungen, haben die Hachinger derzeit die Nase vorn und belegen daher Platz 2 in der Tabelle.

Andreas Hofreiter
TSV Unterhaching

[Druckansicht]

SUCHE: