Banner
BayernJudo.de: Verdienter Sieg der Mainburger Judokas
Sportgeschehen / Liga
Mittwoch, 2.5.2012 - 18:37 Uhr

Bayernliga Mšnner

Verdienter Sieg der Mainburger Judokas

Einen hochverdienten Sieg landeten die Judokas des TSV Mainburg in der 5. Bayernligabegegnung am 28. April 2012 gegen den TSV Peiting. Die Gastgeber hatten bereits im ersten Durchgang für eine gute Ausgangssituation gesorgt. Am Ende der Begegnung punkteten die Mainburger mit 13:6 gegen die Gäste aus Peiting.

Einen furiosen Start legten die TSV¬íler an den Tag. Die ersten vier Begegnungen gingen mit drei Ippon und einem Yuko an Mainburg. Florian Birner ging mit Wazaari für einen Boden-Seoi-Nage in Führung, die sein Gegner ausgleichen konnte. Dann überraschte er seinen Gegner in der Gewichtsklasse bis 73 kg mit Hiza-guruma (Fußtechnik) zum Sieg, Dominik Haslinger punktete in der gleichen Klasse mit Te-guruma (Aushebetechnik). Thomas Grabisch konnte den Kampf in der Gewichtsklasse bis 81 kg mit Yuko für sich entscheiden und Matthias Waldinger siegte mit Yoko-otoshi, für den er ein Ippon erhielt.
Andreas Waldinger stand bis 90 kg auf der Matte. Nach anfänglicher Führung mit Yuko musste er sich jedoch zum Ende der Kampfzeit durch ein Ippon seinem Gegner geschlagen geben; ebenso verlor Fabian Großmann seine Begegnung. Über 90 kg unterlagen die TSV¬íler den Gästen. In der Gewichtsklasse bis 66 kg holten die Mainburger dann jedoch wieder die Punkte. Nach dem ersten Durchgang stand es somit 6:4 für die Hausherren.





Der zweite Durchgang begann verheißungsvoll, als Florian Birner die Begegnung mit Ippon für eine Würgetechnik beendete. Andi Arendt erreichte ein Unentschieden. Thomas Grabisch lag bereits mit Waazari zurück, als ihm nach der Hälfte der Kampfzeit gelang, seinen Gegner mit einem Te guruma (Aushebetechnik) auf die Matte zu schicken. Ebenfalls punktete Matthias Waldinger, der mit einem O-soto-otoshi den Kampf für sich entschied. Ralph Gruber unterlag dem Peitinger; Andreas Waldinger konnte den Rückstand mit einem wunderbar ausgeführten Tai-otoshi wieder ausgleichen. Hans Kargl ging angeschlagen in den Kampf, geriet im Bodenkampf in eine Würgetechnik und musste aufgeben. Michael Graßl, der über 90 kg kämpfte, Florian Semsch und Mustafa Ilhan bis 66 kg sorgten in den anschließenden Begegnungen für klare Verhältnisse. Das Endergebnis lautete somit auf 13:6 für die Judokas des TSV Mainburg. In der Tabelle befinden sich die Mainburger Judokas jetzt auf dem zweiten Platz.










Fotos: Daniel Reiser

Reinhold Wimmer
TSV Mainburg

[Druckansicht]

SUCHE: