Banner
BayernJudo.de: Werfen und Festhalten
Mittwoch, 13.6.2012 - 06:58 Uhr

Bundesliga Frauen

Werfen und Festhalten

Werfen und Festhalten heißt es am Samstag für drei bayerische Vereine in der 1. Judo-Bundesliga. Nach dem ersten Kampftag liegen sie vereint am Tabellenende. Doch das soll sich jetzt ändern.

Die Fauen des SC Gröbenzell wollen ihren ersten Sieg einfahren. Gegen den Liga-Vize Kim-Chi Wiesbaden rechnet sich die Mannschaft wenig Chancen aus. „Die sind wohl zu stark“, vermutet Teamsprecherin Christa Frey.

Gegen den PSV Weimar haben die Gröbenzellerinnen dagegen schon letztes Jahr unentschieden gekämpft. Und da hatte Weimar Heimrecht. Ob sie ähnlich stark besetzt die Reise nach Bayern antreten, sei die Frage. „Ein bisschen hoffen wir schon auf unseren ersten Bundesligasieg“, sagt Frey. Die Gröbenzeller Mannschaft kann auf jeden Fall in Bestbesetzung antreten.

Kampfbeginn ist um 16 Uhr in der Wildmooshalle


wobei zunächst die Gastmannschaften gegeneinander antreten. Also können die Gröbenzellerinnen ihre Kontrahentinnen beobachten. Die Gröbenzellerinnen hoffen auf viele Zuschauer.

Reisen müssen dagegen die beiden weiteren bayerischen Vertreter. Die Frauen des TSV Großhadern haben es jedoch schwer: Sie gehen beim derzeitigen Tabellenführer JSV Speyer auf die Matte. Weiterer Gegner ist die drittplatzierte TSG Backnang. Mit Siegen will sich auch der TV Altdorf in der Tabelle etwas nach vorne schieben. Aussichtslos ist das Unterfangen nicht: Die Franken-Frauen fahren zum Fünften KSV Esslingen. Als zweiter Gegner wartet der auf Rang vier liegende JC Leipzig.

Ingrid Mller
BJV-Presseteam

[Druckansicht]

SUCHE: