Banner
BayernJudo.de: 5 Bayerische Mädels räumen auf
Sportgeschehen
Mittwoch, 9.2.2005 - 13:44 Uhr

Internationales FU23 Turnier in Herne

5 Bayerische Mädels räumen auf

Am 5.2. 2005 fand in Herne das hochrangige internationale Turnier der Frauen U23 statt. Das Turnier war gut bis sehr gut besetzt vor allem in den mittleren Gewichtsklassen -57,-63, -70. Trotz alle dem kämpften sich 4 bayerische Mädels bis aufs Treppchen, Rebecca King und Elisabeth Nachtmann holen Gold.

-48kg
1.Platz Rebecca King (TSV Großhadern)
3.Platz Ramona Augenstein (SV Wettstetten)

-52kg
3.Platz Marina Demmel (TSV Großhadern)

-57kg
5.Platz Wiebke Ansorge (TSV Großhadern)

-70kg
1.Platz Elisabeth Nachtmann (SV Wettstetten)


Rebecca King bestätigte mit dieser Goldmedaille und ihrem Erfolg in Arlon erneut, dass sie dieses Jahr um den Platz der Nummer1 im DJB kämpft. Auch Marina Demmel schafft mit ihrer Bronzemedaille langsam den Anschluss an die DJB-Spitze.
Der 5.Platz von Wiebke Ansorge lässt auf weitere Steigerung bei den Meisterschaften hoffen.
Eine herausragende Leistung bot Elisabeth Nachtmann -70kg. Sie setzte sich gegen international sehr renommierte Kämpferinnen durch und errang damit schon die dritte Medaille bei hochrangigen internationalen Turnieren und deutschen Meisterschaften der FU20. Elisabeth Nachtmann, die sich vor eineinhalb Jahren freiwillig vom DJB-Kader abgemeldet hatte, könnte ihr leistungssportliches Comeback mit einer baldigen Rückkehr krönen.
"Ihre Leistung in Herne war jedenfalls tadelos und ich hoffe auf eine Bestätigung bei der DEM in Frankfurt/Oder. Dann steht natürlich einer weiteren bzw. erneuten Förderung von meiner Seite aus nichts im Wege." bestätigte U20-Bundestrainer Michael Baczynski.


Thorsten Guttzeit, vor Ort als Betreuer für den BJV, kann stolz auf die Leistungen seiner Athletinnen sein.

Anja Grunert
Redaktion BayernJudo

[Druckansicht]

SUCHE: