Banner
BayernJudo.de: Fahrplan zur neuen Prüfungsordnung
Freitag, 18.3.2005 - 22:00 Uhr

Änderungen ab 1.8.2005

Fahrplan zur neuen Prüfungsordnung

Die Umsetzung der neuen Prüfungsordnung ist im Deutschen Judobund in allen Landesverbänden in vollem Gange. So auch bei uns in Bayern. Nachdem die Grundsatzordnung vom Gesamtvorstand verabschiedet wurde, hier einige Hinweise unseres Prüfungsreferenten Sven Keidel.

Alle Inhalte und Ideen der neuen PO könnt ihr euch aus dem Internet besorgen. Auf der Seite des DJB ist das Multiplikatorenskript zum download bereitgestellt. Dieses 50-seitige Werk ist für alle Trainer und Prüfer ein Muß. Bitte besorgt euch dieses und arbeitet damit.

Leider gibt es im Moment noch keine weiteren schriftlichen Unterlagen zu dem Thema. Der DJB hat für Mitte März eine DVD angekündigt, auf der die Inhalte ersten Kyugrade vorgestellt werden. Zu einem sehr günstigen Preis ist diese DVD nicht nur für Trainer gedacht, sondern auch für alle Judoka ,die sich auf die Prüfung vorbereiten wollen. Auf der DVD wird der Bundestrainer Frank Wienecke alle erforderlichen Judotechniken zeigen und auch Jugendliche werden das Prüfungsprogramm vorstellen. Die Folge-DVD mit den höheren Kyugraden ist für Ende Juli angekündigt. Außerdem ist das offizielle Judobuch zur neuen PO für Ende Juli angekündigt. Ihr müßt euch also noch ein wenig gedulden.

In der Zwischenzeit finden in Bayern über zehn Lehrgängen mit dem Thema "neue PO" statt. Diese werden von den drei "Multiplikatoren" Stefan Bernreuther, Jens und Sven Keidel gehalten, so daß euch Informationen aus erster Hand erreichen. Hierzu sind Trainer, ÜL, Prüfer und alle andern Judoka eingeladen. Wir wollen so viele Judoka wie möglich erreichen und euch die Ideen der neuen PO weitergeben. Besucht also bitte diese Lehrgänge - sie sind für das Verständnis der PO sehr wichtig (durch bloßes Lesen der Inhalte treten an manchen Punkten sonst Mißverständnisse auf, die wir im Vorfeld leicht vermeiden können).

Für den Prüfungsteil Kata empfehle ich euch einen Katalehrgang zu Nage-no-kata (Teil 1 die ersten drei Gruppen) zu besuchen, wenn ihr nicht mit der aktuellen Fassung der Kata vertraut seid. Es macht Spaß seine Kenntnisse auch in diesem Bereich aufzufrischen. Die Termine könnt ihr der Termindatenbank entnehmen.

Auch auf den Fortbildungen für ÜL ist die neue PO natürlich Thema. Außerdem könnt ihr Fragen dazu im Internetforum des BJV stellen, die die Verantwortlichen beantworten werden.

Ihr könnt und sollt nach Besuch des Lehrgangs mit der Ausbildung euerer Judoka im Hinblick auf die neue PO beginnen und könnt natürlich auch schon Prüfungen mit den neuen Inhalten abhalten. Offizieller Beginn für die neue PO ist der 01. August 2005. Nach diesem Datum werden wir nur noch Prüfungen mit den Inhalten und Ordnungen der neuen PO abhalten.

Folgende Hilfen sind bereits in der Rubrik "Downloads" ins Netz gestellt worden:
Grundsatzordnung Bayern
Kyuprüfungsliste
Wettkampferfolgskarte
Meldeblatt für Danprüfungen
Anmeldeformular für Kyuprüfungen

Bitte beachtet dazu, daß die Grundsatzordnung in Bayern (wie vom DJB gewünscht) ergänzt wurde. Diese Ergänzungen wurden am 13.03.05 vom Gesamtvorstand verabschiedet und treten natürlich auch am 01. 08.05 in Kraft.
Um möglichst viel Rückmeldung über die Umsetzung zu erhalten, möchte ich euch alle bitten mir Feedback zukommen zu lassen. Am besten per email sven.keidel@b-j-v.de oder in Form von Kommentaren auf den Prüfungsbögen. Auch die Bezirks- und Kreisbeauftragten sind aufgefordert in der zweiten Jahreshälfte verstärkt die Kyuprüfungen in ihrem Bereich zu besuchen, um sich ein Bild vom Fortschritt der Umsetzung zu machen. Bitte unterstützt sie darin.

Hier also zusammenfassend der Fahrplan für euch:

- Information über Multiplikatorenskript und Grundsatzordnung
- Besuch der Lehrgänge
- Umsetzung in den Vereinen -> los geht's, arbeitet damit, es lohnt sich.
- Prüfungen ab sofort nach alter oder neuer PO
- Prüfungen ab 01.08.2005 nur noch nach neuer PO
- Besorgen der offiziellen DJB Materialien (DVD und Buch) nach deren Erscheinen.
- Positive Diskussion im Internetforum des BJV


Im Zuge der neuen PO haben wir uns auch Gedanken über die Danprüfungen gemacht und hier folgende Neuerungen eingeführt:
- Die Möglichkeit der Wahl Selbstverteidigung statt Technisch-Taktischer Aufgabe zu zeigen entfällt. Dieses Prüfungsfach heißt somit nicht mehr Wahlfach sonder Technisch-taktisch-Methodische Aufgabe (TTM).
- Für das Prüfungsfach Kombinationen zum 2. Dan waren bisher 10 "reine" Wurfkombinationen gefordert. In Zukunft lassen wir hier Wurfkombinationen und Finten zu. Der Prüfling muß allerdings den Unterschied kenne und mind. eine Kombination und eine Finte zeigen. Beim 1. Dan werden weiterhin 5 Wurfkombinationen (keine Finten) gefordert.
- Die Anmeldung bei Folgeprüfungen (2. Teil bei geteilter Danprüfung) hat auch über den Bezirksprüfungsbeauftragten (Unterschrift) zu erfolgen. Außerdem sind diesem alle Unterlagen (Voraussetzungen) vorzulegen, da er sie überprüfen muß und mit seiner Unterschrift die formalen Voraussetzungen bestätigt.

Nun wünsche ich euch die gleiche Freude und den gleichen Enthusiasmus mit den neuen Materialien zu arbeiten wie ich sie habe und stehe gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.

Sven Keidel
Prüfungsreferent BJV

[Druckansicht]

SUCHE: