Banner
BayernJudo.de: Osterlehrgang der FU14
Inzell & Co
Mittwoch, 30.3.2005 - 11:12 Uhr

19.03. – 25.03.05

Osterlehrgang der FU14

Endlich war es soweit! Wir waren in Inzell. Wir: Unsere Trainerinnen - Viktoria Schiller und Claudia Straub. Und unser Blockhaus - Yessica, Christina Schmidt, Emiliy Dotzler, Maria Graf, Ella Jacob, Julia Ritter, Katja Riedler, Lisa, Nina Habenschaden, Anna Riedl und ich.

Nachdem wir die Betten überzogen und unsere Koffer ausgepackt hatten, gingen wir wie die folgenden Tage auch, gegen 18.00 h zum Abendessen. Danach mussten wir Matten aufbauen und fingen sofort an zu trainieren. Gleich am ersten Abend schlossen wir Bekanntschaft mit den männlichen Judoka.
Und so lief unser Tagesablauf fast jeden Tag ab:

8.00 h - 9.30 h Frühstück und Freizeit
9.30 h -11.30 h Randori Jungs und Mädchen gemeinsam, Stand und Boden
11.30 h -12.00 h Duschen und danach den Mittagstisch decken
12.30 h -14.00 h Pause / Freizeit
14.00 h -15.30 h Technik-Training
15.30 h -16.00 h Pause
16.00 h -17.30 h Wiederholung, Technik, Kondition
18.00 h Abendessen

Je nach Wetter, standen wir um 6.30 h zum Frühsport auf. Auch Krafttraining durfte nicht fehlen und wer am nächsten Tag kein Muskelkader hatte, hat irgendetwas falsch gemacht.
Die Abende verliefen kunterbunt. Am ersten Abend wurde der Kinofilm „Shrek“ gezeigt, da wir diesen schon gesehen hatten, erkundeten wir das Gelände. Am Montag war die erste Disco angesagt. Da haben wir Judoka zusammen mit Vicky und Claudia so richtig abgetanzt. Das hat super Spaß gemacht. Dienstag fand Spiel ohne Grenzen statt. Die Aufgaben waren witzig, am meisten aber wurde beim „Kuhmelken“ gelacht. „Ball-Aufgaben“ lagen uns nicht so besonders.

Danach so gegen halb elf kam Vicky in unser Haus und schrie: “Kissenschlacht! Alle anziehen, Kissen mitnehmen und leise zu den Jungs rüber!“ Gewagt, getan! Wir schlichen uns ins andere Blockhaus und stürmten. Es gab laute Schreie und „Gegilfe“. Die Kissenschlacht war so richtig im Gange. Dann wurden wir von unseren Trainern wieder ins Bett geschickt. Wir Mädels wussten gleich, das gibt Rache von den Jungs.

Am Mittwoch war die nächste Disco angesagt. Diesmal tanzten sogar die JungÂ’s mit. Für das erste Pärchen, das oben auf der Bühne tanzte, war ein Preis von einer Tüte Gummibärchen und zwei Flaschen von dem begehrten Ice-Tee ausgesetzt. Diesen Preis bekamen Emily Dotzler und Robert Pauli.

Nun war es leider soweit, der letzte Abend im Feriendorf Inzell war gekommen. Die Trainer hatten eine Überraschung für uns. Nach dem Abendessen sollten wir uns warm angezogen vor dem Eingang treffen. Dort wartete ein Bus auf uns, der uns zu einer Flutlichtpiste brachte. Hier stand für je 2 Leute 1 Gummireifen bereit. Wir fuhren schreiend und drehend aber sehr sehr fröhlich die Bahn hinunter. Anschließend wurden wir von einem Schlepper wieder hinaufgezogen.

Danach fielen wir müde in die Betten, doch womit wir nicht gerechnet hatten, die JungÂ’s hatten sich mit ihren Kopfkissen in unseren Schränken versteckt. Kissenschlacht !!!! Rache !!!!
Endlich gegen 12.00 h schliefen wir völlig fertig ein. Am nächsten Tag mussten wir Betten abziehen, fegen und wischen, danach gings zum letzten gemeinsamen Frühstück.
Der Lehrgang hat uns allen sehr gut gefallen. Er war abwechslungsreich und lustig. Claudia und Vicky, da waren wir uns alle einig, sind einfach die besten.

Helena Steinmüller

[Druckansicht]

SUCHE: