Banner
BayernJudo.de: Und mia worn dabei!
Inzell & Co
Samstag, 15.10.2005 - 23:21 Uhr

11. Sportjugendländertreff

Und mia worn dabei!

Am Dunnersdoch, glei nach da Schui gings laus. Nach sechs Stund Zuch foan samma a endlich (als letzdas *g*) ankumma und dann wors Zeit für „ham ham, Futta fassn!“ Am Aoumd durft ma uns dann no mid alle andan in da Durnhalln ausdoben. Um zehne wor dann aber Schicht im Schacht.

Am nächsdn Doch wurn mia in Gruppm aufdeilt und jeda durft an na andern Wanderung mitgehn! Leida hot so manches a weng kloana ausfalln müssn, wais Weda net bast hot! Nehmbei hot d´Vicky dann a no d´Weihnachsgschenkesaison eröffnet!
Trotz leichta aufkummenda Müdigkeit san alle nu ins Wellnbad nach Ruhpolding! Doat überlegten mia uns unsre Anfeuerungssprüche und Dastellungen fürn nächsdn Doch und rutschdn, fröhlich unsa liad singend die Rutschn oiche. Zruck in Inzell hot die Sigi scho auf uns gwat, die mia dann a no freudig begrüsstn. Um zehne wor dann a am Freidoch Aoumd aus die Maus.

Ois fit??? Nach kurza Raubdierfütterung, gings glei ab in die Dischdennishalln um zu fightn. Kurz aufgwärmt samma durchgstarten. Oan Kampf nachm andern homma gwunna. Mit da Sacherl Jule bis 44kg, die alle ihre Kämpfe in kürzester Zeit gwunna hot, da Schwendner Julia bis 48kg, da Fink Moni bis 52kg, da Rücker Resi bis 57kg, da Sußner Leila bis 63kg und last but not least mit da Presl Steffi im Schwergwicht samma ersta worn. *freu* Und niat zu vergessn is natürlich die Vicky die uns so super coachd hot. Brandenburg is zweita, Thüringen dritta und Sachsen-Anhalt vierta worn.
Da wia so baid fertig worn, konntn mia nach dem Futta fassn nu bei die andan Sportarten (Hocky, Basketball, Rettungsschwümma und Schach, bei dem totale Turnierruhe herschen müssn hot ;-) Insider!) zuschaun. Da Bayern nua im Basketball und im Judo erster worn san, wors echt traurig anzuschaun.
Endlich gab´s essen! Beim anschließendn Spüh ohne Grenzn, wao mia schou wieda voi die Checka worn, bewältigtn mia alle Stationa mit Bravour (bis af zwoa, wohlgemerkt ;-) )! Naja danach wor dann ja woi wieda mal Schicht im Schacht *gg* und nach oam, in diesa Wocha scho fast alltäglichm Lachanfall, der wieda mal etwas länga dauert hot ;-) naja i glab an diesa Stöh is Themawechsl angebracht, samma dann a eigschlaffa.

Gutn Moang! Ab zum Frühstück!
Am Sundoch hot´s verschiedene Workshops gem: Tea Boe, Cheerleading, Schuhplattln, Sansibar (Yeah, shake it baby), Naturführung beim Bruno, uswÂ… Dank der Politischen Delegationa hot´s füa uns richtig guats Essn gem, Eis und gekühlte Getränke worn a dabei. Dafüa musstn mia „höchst spannende Redn üba uns ergehn laun. Etz wors dann Zeit füa die Workshops am Nammidoch. Und endlich kummts zum bestn Teil vom ganzen doch: dem Abschlussaoumd. Jeds Bundesland hot wos aufgführt. Bayern: Schuhplatteln by Bruno & co., Hamburg: wundascheiner Gsang *fg*: „Hamburg meine Perle und Meck Pomm: des folgnde Liad:

Wo de Ostseewellen trecken an den Strand
Wo der gääle Ginster bläut an Dünenstrand
Wo de Möwen schriejen, - schrill in´n Stormgebruus
Dor is miene Heimat – Dor bün ick to Huus

Wo wi Hockey spälen, braun gebrannt an Land
Wo wi Rettungsschwimmer ha´m an jeden Strand
Wo de FC Hansa – spält in´n Stadion
Dat is woll mien levsten – Dat is mien meck Pomm

Wo de Basketballer späl´n, is ook een Korb
Und geit ookde See, Schachspääler sünn an Bord
Häm wie ook keen Judo – mookt uns gor nix ut
Meckies grüßen Bayern – Unser Lied is uut

Als mia uns dann a no voi blamiert hom, wors Zeit füa die Disco!!!
! ! ! LET´S DANCE ! ! !
Mia homm natürlich auch unsern Baywatch-Nixen (leida 3 Mitbewohna vo unsam Blockhaus beweisn müssn, dass ma a ohne Alkohol feian ka und guat draf sei ka! Wie ma unschwea überseng hot kinna. Als a des rum wor „feiertn“ mia in unsam Blockhaus weida, weil mia nämlich beim Spüh ohne Grenzn ersta worn san. Und irgend wann zua spätn Stund wor dann Ende Gelände, Schicht im Schacht und aus die Maus.

Heit am Mondoch nachm Frühstück samma ab nach Haus. Ja und etz sitzn mia zu viert im Zug, Resi und Steffi schlafn ganz „liab“ und da mia (Leila und Moni) a miad san, machma etz a Schluss!

Die bayerische Judodelegation

Ps.: mia wolln uns nu bei unsare Baywatch-Nixen bedanka, dass sie ihre Duschzeitn so perfekt gwoit hom! Sie hätten ja a um sechse in da Früh duschn kinna *g* (Für alle die net dabei worn: des wor ironisch gmeint!)

Und nu an zweifachen *zwinker* Dank an Sigi und Vicky

Ei der Daus, schee wors!!!

Sondererlaubnis zur Verwendung umgangssprachlicher
Dialekte liegt vor

[Druckansicht]

SUCHE: