Banner
BayernJudo.de: Knapp 60 Judoka in Prien auf der Matte
Aus den Bezirken / Oberbayern
Mittwoch, 16.11.2005 - 23:11 Uhr

3. Wieninger Judocup

Knapp 60 Judoka in Prien auf der Matte

Die Judoabteilung des TuS Prien veranstaltete zum 3. Mal den Wieninger Judocup. Das für Senioren geplante Turnier wurde heuer erstmals um die Herrenklasse erweitert. Für die Wanderpokalwertung wurde auch die Herrenklasse mit berücksichtigt. Diese Turnierergänzung wurde sehr gut angenommen und es traten 56 Sportler bei diesem Turnier an.


Julian von Bentzel in erfolgreicher Aktion
Stefan Anner, 2. Vorstand des TuS Prien konnte die zahlreichen Vereine, Sportler und Gäste recht herzlich willkommen heißen in Prien. Der Dank galt aber auch den Sponsoren, Familie Mitterer Wieninger Keller, der Kaminkehrerinnung Obb., Fam. Fessler, Metallbau Schelle, AH Oberauer und EDEKA Kaltschmied sowie der Marktgemeinde Prien. Die Priener Judofunktionäre haben das Wettkampfgeschehen in schon fast gewohnter Weise über Computer und Beamer den Zuschauern transparent gemacht. Es gab einen attraktiven Wettkampfsport auf zwei Matten zu sehen. Sehr spannend wurde es bei den Kämpfen der "Lokalmatadoren" des TuS Prien. Michael Späth erkämpfte sich bei den Senioren in der Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm den 3. Platz. Julian von Bentzel bei den Herren in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm den 2. Platz und Andi Rupp in der Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm den 1. Platz. Die Priener hatten anschließend zur Siegerehrung in den Wieninger Keller eingeladen. Nach gutem Essen und Trinken überreichte Abteilungsleiter Toni Landinger die Medaillen, Urkunden und Preise an die Sportler. Den Preis für die beste Technik erhielt Andi Rupp. Und den Höhepunkt bot die Übergabe des Wieningercup an die Sportler von Nippon Passau, die mit 49 Punkten vor den Sportlern vom TSV München Ost mit 38 Punkten den Wieningercup mit nach Hause an die Dreiflüssestadt nahmen.

Toni Landinger
TuS Prien Abteilung Judo

[Druckansicht]

SUCHE: