Banner
BayernJudo.de: Aktuelles aus dem Sportgeschehen
Sportgeschehen
Sonntag, 18.6.2006 - 00:35 Uhr

Die Pfingst-Pause ist vorbei

Aktuelles aus dem Sportgeschehen

BayernJudo.de meldet sich zurück aus den "Pfingstferien". Hier die wichtigsten Meldungen der vergangenen Woche: Während sich der TSV Abensberg vor heimischem Publikum erneut (mittlerweile zum 14. Mal in 15 Jahren) den Einzug ins Europacup-Finale sicherte, kämpfte die U20 beim A-Turnier in Wien. Gleichzeitig tagten die Jugendleitungen der Landesverbände auf der DJB-Jugendvollversammlung in Backnang und trafen wichtige Beschlüsse.

Europacup-Viertelfinale in Abensberg
Im ersten Kampf gegen Genclikspor aus der Türkei gewannen die Abensberger mit 14:0. Anschließend beseigten sie Orleans aus Frankreich mit 13:0. Damit steht der deutsche Rekordmeister am 21. Oktober in Tiflis im Endturnier um den Europacup.
Die Begegnungen dort:
Halbfinale 1 : Yawara Newa Petersburg (Russland) : Sargejo (Georgien)
Halbfinale 2 : TSV Abensberg (Deutschland) : Istanbul (Türkei)

Internationales Turnier der U20 in Wien/Österreich
Alexander Holzmann (TSV Großhadern) holte beim stark besetzte Turnier der U20 die Silbermedaille in der Gewichtsklasse -73kg. Bronze holte Barbara Baur, Fünfte Plätze gingen an Rebecca King und Dominik Gerzer, Rang sieben gab es für Veronika Weidenegger und Viola Wächter.
Die kompletten Ergebnisse gibt es unter bjv-judo.de

DJB-Jugendvollversammlung in Backnang
Wichtige Beschlüsse wurden vor allem für den Bereich der U11 und U14 getroffen: Die bisherige, sehr schwammige Regelung über die erlaubten Fass-Arten wurde durch ein generelles Verbot des Griffs in den Nacken sowie über Schulter oder Arm auf den Rücken ersetzt. Des Weiteren wurde das Koka wieder eingeführt.
Alle Beschlüsse gelten vorbehaltlich der Zustimmung durch die DJB-Mitgliederversammlung ab 1.1.07.

Nick Cariss

[Druckansicht]

SUCHE: