Banner
BayernJudo.de: Teilnehmerrekord in Forchheim
Sportgeschehen / U14
Montag, 12.2.2007 - 01:56 Uhr

Bayerisches Judo-Sport-Turnier U14

Teilnehmerrekord in Forchheim

Knapp 90 Teilnehmer, zum großen Teil aus Ober- und Mittelfranken, hatten den Weg nach Forchheim zum ersten Judo-Sport-Turnier des Jahres 2007 gefunden. Neben dem Judo-Wettkampf in 6er-Pools absolvierten sie ein Programm aus den Bereichen Beweglichkeit, Kondition, Judo-Technik und Koordination. Nach fünf Stunden hielten die Judoka nicht nur ihre Teilnehmer-, Sieger- und Ehrenurkunden in den Händen, sondern hatten auch so manche Erkenntnis über ihren Leistungsstand gewonnen. Mit Andrea Ulherr, Benedikt Schwab, Wolfgang Schneider und Timo Cavelius schafften es vier Judoka, die für eine Ehrenurkunde benötigte Punktzahl zu erreichen.

Mit viel Einsatz und Kreativität hatte das Team vom VfB Forchheim um Abteilungsleiter Robert Krome das Turnier vorbereitet. Dank bebilderten Infoheften und Plakaten an den Stationen wussten alle Teilnehmer stets, was sie wo zu tun hatten. Abgesehen von kurzen Pausen waren sie vom gemeinsamen Aufwärm"drill" bis zur Siegerehrung stets beschäftigt, was auch den Kampfrichtern, Bewertern und Stationsbetreuern einiges an Ausdauer abverlangte.


Mit vereinter Oberfranken-Helfer-Power wurden die Gruppen von Bereich zu Bereich geschleust, ohne dass es zu großen Wartezeiten kam. Mit vollem Einsatz wurde im Bereich "Kondition" geklettert, gelaufen und ge"cruncht", bei der "Beweglichkeit" konnte die Dehnfähigkeit im Seitspagat und der Rumpfbeuge unter Beweis gestellt werden. In den Bereichen "Koordination" und "Judo-Technik" wurden unter den kritischen Augen der Prüfer verschiedene allgemeinsportliche und judospezifische Übungen präsentiert. Mit größtmöglicher Präzision wurden neben turnerischen Elementen auch Judotechniken aus dem Rahmentrainingsplan und der jeweiligen Gürtelstufe gezeigt.
Alle Stationen durchliefen die Judoka in den Gruppen, in denen sie sich auch im Judo-Wettkampf miteinander messen sollten. Jeweils fünf oder sechs Judoka wurden nach ihrem tatsächlichen Körpergewicht zu möglichst einheitlichen Gruppen zusammengestellt, so dass bei der gemeinsamen Jagd nach Höchstleistungen sicher auch viele neue Bekanntschaften mit Judoka aus anderen Vereinen entstanden sind.


Ein weiterer positiver Nebeneffekt dieser Turnierform wurde auch in der sechsten und letzten Wertungskategorie deutlich - der "Judo-Etikette". Nur allzu oft sieht man leider auf Turnieren Kämpfer, die ohne Socken durch die Gänge oder gar zur Toilette laufen. Äußerst erfreulich daher, dass in Forchheim nur mit Schlappen oder zumindest in Socken von Station zu Station gewandert wurde. Bleibt zu hoffen, dass dies nicht nur eine Auswirkung des drohenden Punktabzugs darstellte, sondern auch nachhaltig in den Köpfen der Teilnehmer hängenbleibt.

Erst gegen Ende des Turniers zeigte sich, dass im technischen Bereich noch hier und da Verbesserungsbedarf besteht. Mit einem automatisierten Urkundendruck kann die Wartezeit zwischen dem Ende des Wettbewerbs und der Siegerehrung sicherlich noch erheblich reduziert werden.
Am Ende konnten dann alle zufrieden die Heimfahrt antreten. Die Organisatoren mit der Gewissheit, das Turnier trotz rekordverdächtigem Teilnehmeransturm bestmöglich und in angemessener Zeit bewältigt zu haben, und auch die Teilnehmer, die alle stolz darauf sein können, im Rahmen ihrer Möglichkeiten Alles gegeben zu haben.
Unabhängig von der erreichten Punktzahl ist beim Bayerischen Judo-Sport-Turnier jeder Teilnehmer ein Sieger!


Die Bestenliste der FU14:
1. Andrea Ulherr - 131 Punkte
2. Christina Stafflinger - 120 Punkte
3. Claudia Fink - 119 Punkte
3. Julia Christgau - 119 Punkte
5. Susanne Meyer - 115 Punkte
6. Pauline Urban - 112 Punkte
7. Sophia Weißmann - 111 Punkte
8. Svenja Sußner - 109 Punkte
9. Florentina Kleemann - 106 Punkte
9. Sarah Korb - 106 Punkte

Die Bestenliste der MU14:
1. Wolfgang Schneider (ESV Ingolstadt) - 131 Punkte
1. Benedikt Schwab (TG Schweinfurt) - 131 Punkte
3. Timo Cavelius (PTSV Hof) - 123 Punkte
4. Maximilian Strauß (PostSV Bamberg) - 118 Punkte
4. Josch Herga (TSV Altenfurt) - 118 Punkte
6. Felix Jakesch (TSV Altenfurt) - 116 Punkte
7. Raphael Kröppel (TSV Altenfurt) - 115 Punkte
7. Alexander Schneider (ESV Ingolstadt) - 115 Punkte
9. Konstantin Winter (DJK Neumarkt) - 113 Punkte
10. Yannik Himmelspach (TSV Altenfurt) - 112 Punkte
10. Patrick Fixmer (ESV Ingolstadt) - 112 Punkte

Die kompletten Ergebnislisten können per E-Mail bei mir angefordert werden.

Nick Cariss

[Druckansicht]

FOTOS DAZU:

Fotos
SUCHE: