Banner
BayernJudo.de: Wettkampf und mittelalterliches Rahmenprogramm
Sportgeschehen / Verschiedene
Dienstag, 23.10.2007 - 22:45 Uhr

Offene Bayerische EM im G-Judo

Wettkampf und mittelalterliches Rahmenprogramm

Wettkämpfe für Judokas mit Behinderung sind eine gute Möglichkeit, Sportler mit Handicap noch besser zu integrieren. Zu diesen Angeboten zählen die Offenen Bayerischen Meisterschaften im G-Judo und das Schanzer Pokalturnier, die kürzlich in Ingolstadt stattfanden. Alwin Brenner berichtet.

Neben den Offenen Bayerischen Einzelmeisterschaften (nur für Judoka der Wettkampfklasse 1) gab es für die anderen anwesenden Judoka das 3. Schanzer Pokalturnier. Die Teilnehmer des Wettkampfes kamen aus Nordrhein-Westfalen, Baden, Württemberg, Sachsen und Hessen.

Mit insgesamt über 110 Judoka mit Behinderung hatten die Organisatoren des MTV Ingolstadt um Hansjörg und Jasmine Bauer alle Hände voll zu tun. Ein tolles Rahmenprogramm, das alle in mittelalterliche Ritterzeiten zurückversetzte, und ein konsequent gut durchgezogenes Turnier ließen dieses Event in allen Belangen zu einem Höhepunkt des Jahres 2007 für Judoka mit Behinderung werden.


Ein kleiner Bilderbogen gibt ein paar Eindrücke von dieser Veranstaltung wieder.



















Die Ergebnisse der bayerischen Kämpfer im Überblick:

Bayerische Meister:

-45 kg: Nikoleta Zervou (SF Harteck München-HPCA)
-66 kg: Bernd Hadwiger (MTV Ingolstadt)
-81 kg: Roman Peter (SF Harteck München-HPCA)
-90 kg: Benjamin Baumgartner (SF Harteck München-HPCA)
-100 kg: Christoph Beier (SF Harteck München-HPCA)


2. Platz:
-73 kg: Benjamin Binder (SF Harteck München-HPCA)
-90 kg: Jochen Brezina (MTV Ingolstadt)
+100 kg: Christian Zelzer (SF Harteck München-HPCA)

3. Platz:
-73 kg: Christian Frieder (MTV Ingolstadt)
-81 kg: Stephan Fürholzer (MTV Ingolstadt)
-81 kg: Joachim Menzel (MTV Ingolstadt)


Alwin Brenner
stv. Jugendbildungs- und Breitensportreferent

[Druckansicht]

SUCHE: