Banner
BayernJudo.de: Der Süden dominiert
Sportgeschehen / U14
Samstag, 26.4.2008 - 21:53 Uhr

Bayerische VMM MU14

Der Süden dominiert

Die 16 besten Mannschaften aus ganz Bayern traten in Neustadt an der Aisch zum Kampf um die Bayerische Mannschaftsmeisterschaft an. Der örtliche Judo-Sport-Verein hatte hierfür optimale Vorraussetzungen geschaffen. Den Titel holte der TSV Abensberg vor der ersten Mannschaft des TSV Großhadern. Bronze ging an den TSV Grafing und den JC Obernburg.

Bereits in Runde eins zeigte sich eine deutliche Dominanz der Vereine aus dem Süden. Nur zwei von acht Nordbayerischen Vereinen konnten ins Viertelfinale einziehen, aber auch sie mussten dort ihre Titelambitionen begraben. Die Halbfinalkämpfe waren fest in südbayerischer Hand und brachten den TSV Abensberg und den TSV Großhadern als Finalteilnehmer hervor. Der TSV Grafing als dritter Stützpunktverein sicherte sich ebenso die Bronzemedaille wie der JC Obernburg, der sich über die Trostrunde nach vorne gearbeitet hatte.

Im Finale setzte sich der TSV Abensberg gegen Großhadern 1 mit 5:2 durch.

Die Ergebnisse:
1. TSV Abensberg
2. TSV Großhadern 1
3. TSV Grafing
3. JC Obernburg
5. KG TB Weiden / FC Weiden Ost
5. TSV Lindau
7. TSV Detag Wernberg
7. TSV Großhadern 2

Nick Cariss

Bayerische VMM MU14 - Die Sieger-Mannschaften

Platz 1: TSV Abensberg

Platz 5: KG Weiden

Platz 3: TSV Grafing

Platz 5: TSV Lindau

Platz 3: JC Obernburg
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

[Druckansicht]

SUCHE: