Banner
BayernJudo.de: Viel Arbeit fr alle
Verband
Sonntag, 4.5.2008 - 22:59 Uhr

27. Ordentlicher BJV-Verbandstag in Neumarkt

Viel Arbeit fr alle

Eine trotz Neuwahlen unaufgeregte und kurze Veranstaltung erlebten die Teilnehmer des 27. Ordentlichen Verbandstages des Bayerischen Judo-Verbandes (BJV) in Neumarkt/Oberpfalz am vergangenen Samstag. Im Ergebnis wurden alle Funktionäre, die sich zur Wahl stellten, durchweg mit großer Mehrheit gewählt.

Nach der Eröffnung des Verbandstages durch BJV-Präsident Gerhard Fleißner hatten zunächst die Gäste das Wort. Mit dem Beitrag von Günther Lommer, dem Präsidenten des Bayerischen Landes-Sportverbandes, ging es nach den Grußworten von Franz Düring (Sportreferent der Stadt Neumarkt), Werner Przibyllok (2. Vorstand der DJK Neumarkt) und Robert Hoidn (BLSV-Kreisvorsitzender) zu den aktuellen Problemen des bayerischen Sports.

So forderte Lommer die bayerischen Sportverbände auf, sich mit dem Mitgliederrückgang in den Vereinen zu befassen. Er wies dabei darauf hin, dass mehr als 70 % der Jugendlichen nicht in einem Sportverein seien. In diesem Zusammenhang sprach Lommer auch über die „20 Punkte für 2020“, einen Forderungskatalog des BLSV an die bayerische Staatsregierung, an dessen Erstellung der Bayerische Judo-Verband maßgeblich mit beteiligt war. Erfreulich für die Judokas war Lommers Zusage, sich persönlich noch offener Probleme bei der Großgeräteförderung durch den BLSV im Judo anzunehmen.




BLSV-Präsident Günther Lommer beim BJV-Verbandstag


Der Präsident des Deutschen Judo-Bundes (DJB), Peter Frese, lobte die konstruktive Zusammenarbeit mit dem BJV. Frese deutete anstehende Strukturreformen im DJB an und stellte weitere aktuelle Entwicklungen vor. So soll, vorbehaltlich der Zustimmung der Landesverbände, ab 2009 ein neuer Modus für die Qualifikation zu den Deutschen Einzelmeisterschaften gelten. Dieser auf Nachwuchs-Bundestrainer Richard Trautmann (München) zurückgehende Modus verspricht eine höhere Transparenz und Durchlässigkeit für Judokas zum DJB-Topkader und soll Sportler motivieren, sich in stärkerem Maße im Training zu engagieren, um die gebotene Chance wahrzunehmen. Peter Frese wies weiterhin auch auf das noch längst nicht erschlossene Potenzial der Zusammenarbeit von Vereinen und Schulen hin.




Edgar Riedl (SG Eltmann) wurde der 4. Dan verliehen


Im Anschluss wurde der BJV-Trainer des Jahres 2007, Edgar Riedl (SG Eltmann), für seine erfolgreiche Tätigkeit von Vize-Präsidentin Bianca Mederer mit dem 4. Dan geehrt.




Der Wahlausschuss mit DJB-Präsident Peter Frese bei der Arbeit


Der Rest des Verbandstages lief dann ungefähr so zügig ab wie in der folgenden Aufzählung: Bericht des Präsidenten, Aussprache zu den Berichten, Berichte der Kassenprüfer, Genehmigung der Jahresabschlüsse 2006 und 2007 sowie des Haushaltsplans für das laufende Jahr, Genehmigung der Beschlüsse der Jugendvollversammlung, Abarbeiten der Anträge zur Satzungsänderung (wo hauptsächlich redaktionelle Änderungen vorgenommen wurden), Entlastung des Gesamtvorstandes, Neuwahlen.




Neuwahlen beim BJV-Verbandstag


Also, Friede, Freude, Eierkuchen, und auf zu neuen Taten!? Ganz so einfach ist es nicht. Es wurde schon zu Beginn des Verbandstages aus verschiedenen Ansprachen klar, dass auf den BJV, das heißt also auf Funktionäre und Vereine, weiterhin viel Arbeit wartet. Dies betrifft alle Arbeitsfelder, vom Leistungssport bis Breitensport und Schulsport, von der weiteren Verbesserung der verbandsinternen Kommunikation bis zur Gewinnung weiterer ehrenamtlicher Mitstreiter, und von der Gestaltung der BJV-Höhepunkte wie Sommerschule in Fichtelberg oder den Deutschen Einzelmeisterschaften 2008 und 2009 in Bayreuth.

Dass einige Diskussionen nicht unnötig aufloderten, war dem zurückhaltenden Ton geschuldet, der durchgängig angeschlagen wurde.

Unerfreulich war die quälende Suche nach Kandidaten für den Rechts- und den Disziplinarausschuss ebenso wie die Tatsache, dass einige Ämter noch nicht wieder besetzt werden konnten.

Ebenso ist aus manchen Ereignissen und den lauten Überlegungen einiger Funktionäre über eine erneute Kandidatur für ihr Amt im Vorfeld des Verbandstages klar, dass die verbandsinterne Kommunikation verbesserungsbedürftig ist. Oft genug beruhen Zwistigkeiten ja nur auf der falschen Interpretation von Gesagtem oder Geschriebenem und der nicht richtigen Weitergabe von Informationen. Vielleicht ist es aber genau deshalb ein hoffnungsvolles Zeichen, dass nach Ende des Verbandstages zwei Funktionäre, denen nicht das beste Verhältnis zueinander nachgesagt wird, noch lange Zeit ins Gespräch miteinander vertieft waren. Miteinander reden hilft eben doch. Jedem von uns.



Die neugewählten Funktionäre des Bayerischen Judo-Verbandes:



Präsident: Gerhard Fleißner
Vize-Präsidentin: Bianca Mederer
Vize-Präsident: Robert Keil
Schatzmeisterin: Manuela Kohlhofer
Geschäftsführer: Gerhard Auer

Jugendreferent männlich: Jochen Heruth
Stellvertretender Jugendreferent männlich: Nick Cariss
Jugendreferentin weiblich: nicht besetzt
Stellvertretende Jugendreferentin weiblich: nicht besetzt

Referent für Leistungssport: Gerd Egger
Stellvertretender Referent für Leistungssport (männlich): Lars Schulz
Stellvertretende Referentin für Leistungssport (weiblich): Frauke Vortmann

Kampfrichterreferent: Herbert Eberlein
Stellvertretender Kampfrichterreferent: Ludwig Tradler

Prüfungsreferent: Sven Keidel
Stellvertretender Prüfungsreferent: Dr. Stefan Bernreuther

Lehrreferent: Jens Keidel
Stellvertretende Lehrreferentin: Melanie Dumm

Referent für Jugendbildung und Breitensport: Joachim Kröppel
Stellvertreter für Jugendbildung und Breitensport, Beauftragter für Behindertensport: Alwin Brenner

Schulsportreferent: Michael Frank
stellvertretender Schulsportreferent: nicht besetzt

Kassenprüfer: Klaus Lohrer; Hans Weiske
Ersatzkassenprüfer: Dr. Hermann Tischner

Rechtsausschuss-Vorsitzende: Sigrid Oprotkowitz
Rechtsausschuss-Beisitzer: Astrid Schulz; Dominik Chemnitz; Uwe Henze; Georg Augustin
Stellvertretende Beisitzer: Matthias Kolonko, Dieter Hüttl

Disziplinarausschuss Land/Gebiet: Raimund Kronawitter (Vorsitzender); Jürgen Schlicht; Markus Sellner
Ersatzmitglied: Jürgen Müller


Gert Langrock
BJV-Presseteam

[Druckansicht]

SUCHE: