Banner
BayernJudo.de: Olympisches Flair beim BJV-Tageslehrgang mit Udo Quellmalz / 3. Dan für Uwe Henze
Aus den Bezirken / Oberbayern
Freitag, 5.12.2008 - 00:45 Uhr

BJV-Tageslehrgang in Bad Aibling 2008

Olympisches Flair beim BJV-Tageslehrgang mit Udo Quellmalz / 3. Dan für Uwe Henze

Der erfolgreichste deutsche Judoka aller Zeiten, Teilnehmer aus drei BJV-Bezirken und dazu Judoka aus Österreich waren die Zutaten für einen gelungenen Judo-Tag in Bad Aibling. Denis Weisser berichtet für BayernJudo.

Olympiasieger Udo Quellmalz, der mittlerweile als Trainer bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften Medaillen sammelt, war der Stargast beim letzten BJV-Tageslehrgang des Jahres 2008 in Oberbayern.



Nach einer für die Schüler harten Woche mit dem am Vortag bayernweit angesetzten Gesundheitstag, war der Run auf die Veranstaltung trotzdem groß: „Ausgebucht“ hieß es mit dem siebzigsten angemeldeten Teilnehmer – Rekord für die Tageslehrgänge im Bezirk Oberbayern.



Trotz der stattlichen Teilnehmerzahl gelang es dem bestens aufgelegten Startrainer alle zu begeistern: Techniken im Stand und Boden wurden vorgestellt, geübt und verfeinert. Unterstützt von Bezirkstrainer Florian Speigel, Bezirksjugendleiter Uwe Henze und Peter Zopf aus Salzburg übten die Teilnehmer gemeinsam und freuten sich über die vielen neuen Randoripartner.



In den Pausen erfüllte der sympathische Ausnahmekönner zahlreiche Autogrammwünsche und hatte stets ein freundliches Wort für seine Fans.

Gleich zu Beginn der Veranstaltung gab es dann noch eine Überraschung: BJV-Geschäftsführer Gerd Auer erschien nebst Gattin Doris und vollzog eine Ehrung im Namen des Bayerischen Judo-Verbands: Uwe Henze, der langjährige Bezirksjugendleiter (männlich) erhielt aus Gerhard Auers Händen den 3. Dan mit Urkunde. Sichtlich überrascht nahm er ihn unter tosendem Beifall entgegen. Damit wird seine langjährige intensive und qualitativ hochwertige Arbeit belohnt, die er im Bezirk und Verband ausgeübt hat und hoffentlich weiter fortführt - und das trotz hoher beruflicher Belastung und vieler Auslandstermine. Der lang anhaltende Applaus „seiner“ Schützlinge ist Beleg für die wahrlich verdiente Auszeichnung.



Parallel zum Lehrgang fand auch der Bezirksjugendtag statt, „natürlich“ unter der Leitung von Uwe Henze und erstmalig Anja Grunert, die im Bezirk die Nachfolge von Silke Mayer angetreten hat.

Ligawart Helmut Angerer leitete die darauf anschließende Bezirksligasitzung, so dass es ein insgesamt vielseitiger, emotionaler und erfolgreicher Judotag wurde – dabei sein ist allesÂ…




Fotos: Alfons Altmann, Sven Lockemann, Denis Weisser

Denis Weisser
Bezirksvorsitzender Oberbayern

[Druckansicht]

SUCHE: