Banner
BayernJudo.de: Am ersten Tag 5 Medaillen
Sportgeschehen / U20
Samstag, 7.3.2009 - 23:19 Uhr

DEM U20

Am ersten Tag 5 Medaillen

Die Judoka des BJV konnten am ersten Tag der Deutschen Einzelmeisterschaften 5 Medaillen, 1x Gold und 4x Bronze, erkämpfen. Dazu kommen noch 2 fünfte Plätze.

In der Klasse bis 63 kg war Alexandra Sebald (TSV Grafing) als klare Titelfavoritin am Start. Nach Siegen über Schmitz (NRW), Wißler (Baden) und Englisch (Hamburg) stand sie im Halbfinale Bittner (Württemberg) gegenüber. Aber auch diese Gegnerin unterlag Alex nach etwas härterem Kampf und somit stand Alex erneut im Finale. Ihre Gegnerin war hier die Berlinerin Vargas-Koch, die zuvor im Halbfinale gegen Ella Jakab ((DJK Ingolstadt), sie wurde dann noch 5.) wurde gesiegt hatte. Bereits nach 25 Sekunden konnte Alex die Titelverteidigung bejubeln. Mit einem sehenswerten Konter hatte sie die Gegner deutlich bezwungen.

Mit Viola Thiel (TSV Großhadern) und Maria Ertl (TV Lenggries) hatte der BJV in der Klasse -52kg gleich zwei Kandidatinnen für eine Medaille im Titelrennen. Viola siegte in der Vorrunde erst gegen Gaubrich (NRW) und dann gegen Ehrenberg (Sachsen-Anhalt) bevor sie im Poolfinale gegen Brandt (Hamburg) traf. Mit dieser Gegnerin hatte sie nicht so einfach, konnte jedoch nach Ende der Verlängerung den Kampfrichterentscheid klar für sich entscheiden. Im Halbfinale traf Viola auf Schwäbe (Sachsen). Leider fand sie hier kein Mittel, und musste sich dieser Gegnerin geschlagen geben. Um Platz 3 jedoch konnte sie an ihre gute Leistung aus der Vorrunde anknüpfen, und bezwang Pohl (Brandburg) nach 4 Minuten mit einer Yuko-Wertung.

Maria Ertl konnte sich ebenfalls mit Siegen gegen Haupt (Hessen) und Pohl (Brandenburg) in das Halbfinale durch kämpfen. Hier musste sie sich jedoch Reich (Thüringen) geschlagen geben und konnte nur noch im kleinen Finale um eine Medaille mitkämpfen. Leider war ihr jedoch das Glück gegen Brandt (Hamburg) nicht hold, und sie musste sich mit Wazaari geschlagen geben.

Michael Keil (TSV Abensberg) stand nach Siegen gegen Breuer (NRW) und Koschelev (Niedersachsen) im Poolfinale Wandtke (Schleswig-Holstein) gegenüber. Erst im Golden Score musste er sich diesem Gegner geschlagen geben und sich somit durch die Trostrunde kämpfen. Hier traf er nach Siegen über Mackeldey (Sachsen) und Sonne (Hessen) um Platz 3 dann auf Neumann (Niedersachsen). Bereits nach 13 Sekunden konnte Michael diesen Gegner mit Ippon bezwingen und sich ebenfalls über einen 3. Platz freuen.

Bis 73 kg hatte der BJV mit Stefan Friedrich (TSV Großhadern) einen weiteren heißen Medaillenanwärter im Titelrennen. Stefan begann mit Siegen gegen Schumacher (Schleswig-Holstein), Kern (Hessen) und Lange (Sachsen) souverän und kämpft sich dadurch bis in das Halbfinale durch. Hier traf er auf Neumann (Niedersachsen). In einem offenen Kampf, konnte Stefan jedoch keine seiner Techniken so durchsetzen, dass er eine zählbare Wertung erhalten hätte. 9 Sekunden vor Schluss gelang dann leider seinem Gegner ein erfolgreicher Wurf, und Stefan wurde in das kleine Finale geschickt. Hier traf er auf Münnich (NRW), welchen er mit einer Wazaari-Wertung bezwingen konnte.

In der Klasse bis 81 kg ging mit Eric Rahn ein junger Kämpfer in das Titelrennen, dem durchaus eine Medaille zuzutrauen war. Auch Eric konnte sich mit Siegen gegen Schubert (Berlin) und Strote (NRW) in das Poolfinale durch kämpfen. Hier traf er auf Tempel (Sachsen), gegen den er leider kein Mittel fand und diesem dann unterlag. In der Trostrunde kämpfte sich Eric mit Siegen gegen Gräf (Hessen) und Turner (Berlin) in das kleine Finale vor. Seinen Gegner hier, Semenko (Brandenburg) bezwang Eric dann aber mit Wazaari und konnte genauso wie seine Teamkollegen eine Bronzemedaille bejubeln.

Frauke Vortmann
Stell. Leistungssportreferentin Frauen/FU20

[Druckansicht]

SUCHE: