Banner
BayernJudo.de: 7. Platz für das Team des ASV Naisa Ellerntal in der Vereinswertung und vier Pokale
Aus den Bezirken / Oberfranken
Donnerstag, 16.4.2009 - 09:14 Uhr

17. Internationales Osterpokal-Turnier in Kufstein

7. Platz für das Team des ASV Naisa Ellerntal in der Vereinswertung und vier Pokale

Beim 17. Internationalen Osterpokal-Turnier in Kufstein gingen 568 Judoka aus 44 Vereinen und 6 Nationen (Österreich, Deutschland, Ungarn, Tschechien, Niederlande und Schweiz) in den Altersklassen U11, U13, U15 und U17 an den Start.
Auch der ASV Naisa Ellerntal mischte mit insgesamt 17 Nachwuchstalenten aus Naisa, Eltmann und Bamberg kräftig mit und erreichte mit vier ersten, vier dritten, einem vierten und zwei fünften Plätzen als bester bayerischer Verein den 7. Platz in der Vereinswertung.

Dieses Ergebnis war umso beachtlicher, als andere Vereine mit einer teils deutlich größeren Teilnehmerzahl an den Start gingen. So sicherte sich den ersten Platz der Judoverband Pfalz, der mit 34 Athleten doppelt so viele Teilnehmer aufbieten konnte. Die WSG Wattens (Platz 4 der Vereinsrangliste) erzielte mit 31 Teilnehmern gerade einmal 3 Wettkampfpunkte mehr.
Dass man mit starken Teams aus der Pfalz, aus Sindelfingen, aus Salzburg und aus Ungarn unter den Top10 landen würde, hatten sich die Judoka aus dem Raum Bamberg vorher nicht träumen lassen, zumal man nicht nur mit erfahrenen Wettkämpfern angereist war, sondern des Gemeinschaftserlebnisses wegen auch weniger wettkampferprobten Nachwuchs dabei hatte. Das gemeinsame Vorbereitungstraining und der durch die Teilnahme von mehreren Betreuern und Eltern erzeugte Teamgeist waren offensichtlich geeignet, die Sportler zu Höchstleistungen anzuspornen und so konnten sich insgesamt 11 Talente im internationalen Starterfeld behaupten. Jeweils den ersten Platz und damit einen der begehrten Pokale erkämpften sich Lena Krause (U13, -48kg), Maximilian Heyder (U15, -33 kg), Lisa Schrepfer (U15, -36 kg) und Maximilian Strauß (U15, -50 kg). Einen sehr guten 3. Platz erreichten Leo Heyder (U11, -24 kg), Veronika Rebhan (U11, -28 kg), Johannes Frey (U11, -55 kg) und Laura Böhm (U17, -48 kg). Die Plätze vier und fünf belegten Pia Brenneisen (U15, - 52 kg), Nicole Schumm (U15, +63 kg) und Maximilian Schrepfer (U17, -60 kg).

Top10 der Vereinswertung:

Platzierung / Verein / Kampf-Punkte / Starter-Punkte / Gesamt
1. Judoverband Pfalz / 40 / 34 / 74
2. CISK DSE Ungarn / 47 / 24 / 71
3. VFL Sindelfingen / 42 / 20 / 62
4. WSG Wattens / 27 / 31 / 58
5. PSV Salzburg / 30 / 15 / 45
6. JU Flachgau / 22 / 20 / 42
7. ASV Naisa Ellerntal / 24 / 17 / 41
8. JU Pinzgau / 24 / 17 / 41
9. JC Wimpassing / 20 / 18 / 38
10. TSV Altenfurt / 20 / 15 / 35

Nur 6 Teilnehmer schieden in den Vorkämpfen aus. Aber ob gewonnen oder verloren - am Ende waren alle zufrieden, standen doch der Spaß, die Gemeinschaft und das Dabeisein im Vordergrund. So ging es nach dem Abwiegen am Vorabend zum gemeinsamen Abendessen in das Kufsteiner Altstadtlokal Auracher Löchl, wo man schon durch das einheitliche Outfit mit gelben Kapuzenpullis mit der Aufschrift "Judo-Chiimu" (= japanisch: Mannschaft, Team) auf sich aufmerksam machte.

Viele Fotos, die eindrucksvoll belegen, dass bei diesem Judo-Event keiner zu kurz kam, gibt es auf
der Homepage des ASV Naisa Ellerntal unter asv-naisa.de/judoabteilung
Sämtliche Ergebnislisten finden sich auf der Homepage des JC Volksbank Kufstein unter
judoclub.com





Otto Heyder

[Druckansicht]

SUCHE: