Banner
BayernJudo.de: Jugendpreis der Stadt Hof für die Judo-Abteilung des PTSV Hof
Aus den Bezirken / Oberfranken
Mittwoch, 13.5.2009 - 09:30 Uhr

Erfolgreiche Jugendarbeit findet Anerkennung

Jugendpreis der Stadt Hof für die Judo-Abteilung des PTSV Hof

Im Rahmen einer Voll-Sitzung des Hofer Stadtrates wurde die Judo-Abteilung des PTSV Hof mit einer großen Auszeichnung geehrt. Abteilungsleiterin Hildegard Klust konnte gemeinsam mit einigen Trainern und erfolgreichen Hofer Judoka den Jugendpreis der Stadt Hof in Empfang nehmen.

Der Jugendpreis der Stadt Hof wurde verliehen für (Urkunden-Text):
„In Anerkennung für besondere Leistungen und Aktivitäten in der Jugendarbeit.
Die Anerkennung erfolgt in Würdigung der langjährigen kontinuierlichen Tätigkeit in der Kinder- und Jugendarbeit und dem damit verbundenen hohen ehrenamtlichen Engagement.“

In einer Rede vor dem Hofer Stadtrat und den anwesenden Gästen berichtete Hildegard Klust über diese umfangreiche und zeitintensive Arbeit. Die frühere National-Kämpferin bedankte sich auch bei ihren stets motivierten Trainern und Helfern, die ihre Freizeit ebenfalls in diesem Sinne für die Judo-Abteilung des PTSV Hof einsetzen.



von links nach rechts:
Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner, Hildegard Klust, Bürgermeister Eberhard Siller







von links nach rechts:
Bürgermeister Eberhard Siller, Günter Klust, Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner, Hildegard Klust, Michael Fleissner, Bürgermeister Thomas Knauer, Lisa Lüttig, Leonie Petzoldt, Carolin Zosel, Katharina Walesch, Carina Schmidt, Carolin Flügel, Melissa Schulz, Sebastian Kroll, BJV-Landestrainer André Klust, Carsten Hellmuth

Günter Klust / Gerhard Fleißner

[Druckansicht]

SUCHE: