Banner
BayernJudo.de: Ziel: 11 Dan-Träger
Sportgeschehen / U17
Samstag, 29.8.2009 - 17:47 Uhr

Inzell Sommercamp U17/U20

Ziel: 11 Dan-Träger

Mitte August fand in Inzell das Sommercamp der männlichen U17 und U20 unter der Leitung von Jochen Heruth und Gabi Nürnberger statt. Dieser Lehrgang war allerdings ein besonderer, da er neben den für Sommercamps typischen Inhalten Sport und Spaß noch ein weiteres Ziel verfolgte: die Erlangung des schwarzen Gürtels.

Initiiert wurde dieser Lehrgang von Jochen Heruth, Jugendreferent (m) des Bayerischen Judo-Verbandes. Von den insgesamt 14 Teilnehmern wollten sich 11 Judoka der Danprüfung, welche am Samstag den 22.08.09 stattfinden sollte, stellen.

Da für die Vorbereitung nur eine Woche zur Verfügung stand und nicht alle vorher schon geübt hatten, musste dementsprechend viel trainiert werden. So fanden zwischen 2 und 3 Einheiten täglich statt, in denen die vorher erarbeitete Theorie praktisch umgesetzt und geübt wurde.

Jochen und Gabi waren hierbei eine große Stütze, da sie viele hilfreiche Tipps geben konnten, Fragen sofort beantwortet haben und den Prüflingen mit riesigem Engagement halfen, wo sie nur konnten. Das viele Training zeigte auch seine Früchte und die Judoka wurden von Tag zu Tag besser.
Natürlich stand nicht nur Judo auf dem Programm. In der freien Zeit konnten alle Teilnehmer die vielen sportlichen Möglichkeiten, die Inzell bietet, nutzen. Beim Schwimmen, Tennis, Bogenschießen, High-Ball oder Volleyball spielen war die Stimmung immer ausgelassen und alle hatte ihre Freude daran. Manche lagen auch einfach nur in der Sonne, da sich der Sommer bis zum Prüfungstag von seiner besten Seite zeigte.

Die Tage in Inzell vergingen dank des Wetters, der entspannten und netten Betreuer und der motivierten Teilnehmer wie in Flug. So kam der Prüfungstag vielleicht schneller, als es manch einem lieb gewesen ist.
Jochen hatte für die Prüfung ein Ziel: vor der Prüfung 11 Braungurte, nach der Prüfung 11 Danträger. Jetzt konnten die Prüflinge zeigen, was sie gelernt haben und gaben ihr bestes, um dem hohen Anspruch einer Danprüfung gerecht zu werden.

Etwa fünf Stunden dauerte es, bis alle Dananwärter die Kata, das Standprogramm, das Bodenprogramm und die Demonstration der eigenen Spezialtechnik gemeistert haben. Die Prüfer unter der Leitung von Sven Keidel waren anscheinend sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen, denn alle 11 Prüflinge konnten die Halle am Schluss als stolzer Danträger verlassen und Jochen hatte sein Ziel erreicht.

Insgesamt war der Lehrgang also ein voller Erfolg, nicht nur wegen des schwarzen Gürtels, sondern auch wegen der super Trainer, den netten Teilnehmern und des guten Wetters. Das Pilotprojekt Danlehrgang in Inzell wird also keine einmalige Sache bleiben, sondern mit Sicherheit wiederholt werden. Danke an Jochen Heruth und Gabi Nürnberger.

Felix Flegiel

[Druckansicht]

MEHR ZUM THEMA:

Danprüfung für Kaderathleten
Elf Judoka legen in Inzell die Prüfung zum 1. Dan ab

SUCHE: